| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Przybilla erwartet heißen Tanz in Körne

U23 will sich in Bork die verlorenen Punkte aus dem Hinspiel zurückholen

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar steht am Sonntag vor einer schwierigen Auswärtshürde: Um 15.15 Uhr gastieren die Grün-Weißen beim Tabellendritten DJK TuS Körne.

Trainer Andreas Przybilla ist gewarnt. „Die Mannschaft ist unfassbar schnell auf den Beinen, hat ein tolles Umschaltspiel und ist gegen den Ball enorm stark!“ Auch der Teamspirit imponiert dem Wethmarer Coach. „Körne ist immer aggressiv, das wird ein heißer Tanz“, so Przybilla, der den Gegner mit einer Dreierkette erwartet.

Von seiner Mannschaft fordert er ebenfalls entsprechende Präsenz. „Wir müssen abgeklärt sein und auf unsere Chance warten.“ Przybilla geht dabei davon aus, dass beide Teams den Weg nach vorne suchen. „Ich denke, dass dies ein offener Schlagabtausch werden wird. Wir freuen uns sehr auf dieses brisante Spiel.“ Der Kader ist fast komplett, lediglich Quiering wird der Westfalia nicht zur Verfügung stehen.

Die U23 des TWW hat beim Tabellenvorletzten (Anstoß 15 Uhr) noch etwas gutzumachen, denn der PSV Bork entführte im Hinspiel durch ein überraschendes 4:2 alle drei Zähler vom Cappenberger See.

Entsprechend ambitioniert ist der Wethmarer Talentschuppen. „Wir haben unter der Woche gut trainiert und möchten uns am Sonntag die Punkte zurückholen“, formuliert Trainer Benjamin Fasse das klare Ziel. „Außerdem haben wir gegenüber Niederaden eine Verpflichtung!“ Immerhin rangieren die Kicker von der Kreisstraße mit einem Zähler mehr als der PSV auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Fasse stellt sich auf ein eher defensiv geprägtes Spiel ein. „Der Borker Kunstrasen ist ein sehr kleiner Platz, da werden die Räume ganz eng werden. Darauf müssen wir uns einstellen und stets konzentriert arbeiten.“ Personell sieht es eigentlich ganz gut aus, aber leider ist die Position zwischen den Pfosten noch vakant. „Ich weiß noch nicht, wer im Tor spielen wird“, so Fasse, der auf den verletzten Tim Koprek und den privat verhinderten Tim Mlinski verzichten muss.

zurück