| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Perfekter Saisonstart

A-Junioren siegen in Paderborn mit 2:0

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Diese weite Anfahrt von rund 120 Kilometern hat sich gelohnt: Die A-Junioren des TuS Westfalia Wethmar legten einen Start nach Maß in die neue Bezirksliga-Saison hin und gewannen am Sonntagvormittag beim hoch eingeschätzten Aufsteiger SV Heide Paderborn mit 2:0 (0:0). Dem neuen Coach Niklas Rath war nach einer zuvor schwierigen Vorbereitung mit vielen Verletzten, Kranken und fehlenden Spielern die Erleichterung über den Auftaktdreier deutlich anzumerken: „Besser hätte das erste Spiel für uns nicht laufen können, die Jungs haben sich für eine richtig starke zweite Halbzeit belohnt.“

In den ersten 45 Minuten war zuvor allerdings nicht viel zusammengelaufen. Die technisch recht beschlagenen Hausherren hatten etwas mehr vom Spiel, bissen sich aber immer wieder am Abwehrbollwerk der Grün-Weißen die Zähne aus. „Da hatten wir richtig gute Ballgewinne, die wir allerdings viel besser hätten nutzen müssen. Umschalt- und Laufverhalten und auch die Pässe waren da wirklich schlecht“, monierte Rath.

Beinahe wäre die Westfalia sogar mit einem Rückstand in die Pause gegangen, denn nach einer guten halben Stunde entschied der Referee plötzlich auf Strafstoß. „Es soll Foulspiel gewesen sein. Aber über diese Entscheidung haben sich selbst die Paderborner gewundert“, sagte Rath. Groß ärgern musste sich der junge Linienchef über die zweifelhafte Entscheidung anschließend jedoch nicht mehr, denn Keeper Max Schroeder (Foto) hielt den Schuss glänzend und seinem Team damit die Null. „Eine ganz wichtige Parade, denn wir waren noch überhaupt nicht im Spiel. Ein Rückstand hätte uns vielleicht das Genick gebrochen“, sagte Rath.

Nach einigen Korrekturen in der Halbzeit legten seine Schützlinge nach dem Seitenwechsel im Offensivspiel leistungsmäßig deutlich zu. „Mit Ball haben wir es fortan eine Klasse besser gemacht, die Eroberungen endlich genutzt“, lobte Rath.

So war es in der 58. Minute Jonas Allefeld, der einen Konter gewinnbringend mit der Führung abschloss, die den Gästen aus Lünen weiter Auftrieb gab. Wethmar kam nun immer wieder gefährlich nach vorne und hätte weitere Treffer nachlegen können, unter anderem Allefeld traf jedoch nur den Pfosten.

In der Schlussphase wurde Paderborn noch einmal stärker und versuchte mit Macht auf den Ausgleich zu spielen. Aus diesem Plan wurde jedoch nichts, denn die Westfalia setzte noch einen zweiten Konter. Diesmal war es Arne „Diego“ Neuhäuser, der zum 0:2 und damit zur Entscheidung vollstreckte.

„In der zweiten Halbzeit war viel Gutes dabei und wir dürfen uns auch über den ersten Sieg freuen“, sagte Rath, der dennoch keinen Grund sah, in Euphorie zu verfallen und stattdessen gewohnt nüchtern analysierte: „Es bleiben noch ganz viele Dinge, an denen wir arbeiten müssen. Dazu haben wir in der nächsten Trainingswoche jetzt wieder intensiv die Gelegenheit.“

Wethmar: Schroeder; Adam, Grabowski, Wilberg, Schumann, Böllhoff (65. Ast), Neuhäuser, Allefeld (84. Hunschede), Stauch (89. Preuß), Weiß, Potthoff.

Tore: 0:1 Allefeld (58.), 0:2 Neuhäuser (78.).

zurück