| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Ohne die richtige Einstellung

U23 unterliegt dem SV Bausenhagen mit 0:2

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Bei der U23 des TuS Westfalia ist und bleibt der Wurm drin: Im richtungsweisenden Duell gegen den SV Bausenhagen verloren die Gastgeber letztlich mit 0:2 (0:0).

Trainer Benjamin Fasse lag nicht nur das Ergebnis auch lange nach Schlusspfiff noch schwer im Magen, auch die Art und Weise, wie seine Elf in diesem eminent wichtigen Spiel aufgetreten war, machte ihn nachdenklich. „Ich bin ziemlich enttäuscht über das Resultat und über den Spielverlauf!“, gab er unumwunden zu. „Wir haben leider zu keinem Zeitpunkt die richtige Einstellung gefunden.“

Zudem machten sich die Grün-Weißen das Leben selbst schwer und mussten die komplette zweite Halbzeit mit nur noch zehn Akteuren bestreiten, da Mowinkel in der Nachspielzeit mit der Ampelkarte vom Feld musste. Die nummerische Überzahl nutzte der Tabellenvorletzte auch gleich mit der ersten Aktion nach dem Wechsel zum demotivierenden 0:1. „Mit zehn Mann wurde es dann doppelt schwer“, monierte Fasse. Nach einer guten Stunde legte Bausenhagen dann entscheidend nach und machte mit dem 0:2, begünstigt durch einmal mehr sorgloses Defensivverhalten der Hausherren, den Deckel drauf.

„Die Gegentore waren wieder viel zu einfach, wir müssen einfach anders verteidigen.“ Die Niederlage tut nun doppelt und dreifach weh, der Abstand zum rettenden Ufer wächst. Umso ärgerlicher, dass der Gegner alles andere als eine Übermacht darstellte. „Ich will Bausenhagen nicht zu Nahe treten, aber diese Mannschaft muss man einfach schlagen!“, meinte der Wethmarer Coach, der nach 96 Minuten auch noch Pohl mit gelb-rot verlor, abschließend.

Tore: 0:1 (50.), 0:2 (68.).

zurück