| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Ohne den letzten Biss

1. Mannschaft unterliegt beim TuS Hannibal mit 0:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar unterlag am Sonntag beim abstiegsbedrohten TuS Hannibal völlig unnötig mit 0:1 (0:0).

Dementsperchend bedient war Trainer Andreas Przybilla. "Diese Niederlage wurmt mich richtig! So ein Spiel dürfen wir einfach nicht verlieren!" Allerdings suchte der Coach die Schuld für den dreifachen Punktverlust ausschließlich in den eigenen Reihen. "Ich habe in den entscheidenden Momenten den letzten Biss vermist", kritisierte Przybilla.

Beinahe hätten die Grün-Weißen sogar noch ein Remis mit nach Hause genommen, doch zehn Minuten vor Schluss entschied wieder einmal ein Standard die Partie zu Ungunsten der Gäste: Nach einer Ecke stand der gegnerische Spielführer komplett blank und nickte aus acht Metern ein. Die Wethmarer Schlussoffensive brachte auch nicht mehr den Ausgleich, obwohl eine Mega-Doppelchance eigentlich schon alle TuS-Anhänger hatte jubeln lassen, doch Podszuck brachte letztlich aus drei Metern den Ball nicht unter.

Somit stand am Ende einer ab und zu - vor allem von außen durch die übermotiviert wirkenden Anhänger des Gastgebers - hitzig geführten Partie die Null auf dem Punktekonto, wobei Wethmar gerade in den ersten 20 Minuten permanent am Drücker war. De beste Chance verpasste allerdings Dvorak mit einem sehenswerten Halbvolley, der aus 25 Metern nur an den Pfosten klatschte. Danach setzte die Westfalia nicht nach, um den meist ungefährlichen Gegner frühzeitig matt zu setzen.

Vor allem nach dem Wechsel witterte Hannibal mehr und mehr Morgenluft. "Wir haben uns das Heft aus der Hand nehmen lassen", monierte Przybilla. "Hannibal wirkte heißer und entschlossener, ohne aber gefährlich nach vorne zu kommen." So musste schließlich der entscheidende Eckball herhalten, um die Partie für das Kellerkind zu entscheiden.

Tore: 1:0 (81.).

zurück