| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Mit Optimismus zum Tabellenführer

Erste reist nach Bövinghausen - U23 kann Top-Team SG Massen überflügeln

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Mit zwei Siegen im Rücken steht die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar vor der nominell schwersten Aufgabe, denn die Grün-Weißen reisen am Sonntag (Anstoß 15 Uhr) zum Tabellenführer TuS Bövinghausen.

Der Aufsteiger und Liga-Primus steht ungeschlagen mit 7 Siegen und einem Remis gegen den ärgsten Verfolger FC Nordkirchen an der Spitze und überzeugt vor allem durch seine starke Offensive. „Bövinghausen hat unfassbar gute Individualisten, hat unheimlich viel Tempo in seinen Aktionen und präsentiert sich als Mannschaft sehr kompakt“, lobt TuS-Coach Andreas Przybilla den Gegner, der natürlich als klarer Favorit ins Rennen geht.

Das hindert Przybilla allerdings nicht daran, an den Sieg und damit an eine Überraschung zu glauben. „Jedes Team ist irgendwann fällig. Warum sollten wir nicht die Mannschaft sein, die Bövinghausen als erste bezwingt?“ Immerhin hätten seine Jungs erneut eine gute Trainingswoche hinter sich und seien extrem motiviert. „Die Jungs sind nach den Erfolgserlebnissen heiß und werden wieder alles geben.“

Insgesamt stehen Przybilla vierzehn gesunde Feldspieler zur Verfügung. „Die Personallage ist sicher nicht optimal, aber wir werden das als Mannschaft genauso annehmen und das Beste aus der Situation machen.“

Die U23 gastiert am Sonntag um ebenfalls 15 Uhr bei der SG Massen – ein Gegner, mit dem sich der TuS im Vorfeld der Saison nicht unbedingt auf Augenhöhe gesehen hat.

Trainer Benjamin Fasse liegt mit seiner formstarken Truppe vor dem direkten Duell überraschend allerdings in Schlagdistanz. „Wenn uns jemand vor ein paar Wochen gesagt hätte, dass wir am 9. Spieltag Massen mit einem Dreier überholen können, dann hätten wir das natürlich blind unterschrieben“, freut sich der Coach über die Ausgangslage.

„Diese Situation haben wir uns hart erarbeitet und wirklich verdient.“ Fasse zählt Massen mit dem Kamener SC und dem TSC Kamen zu den „Top 3“ der Liga. „Deswegen ist es eigentlich ein Bonusspiel für uns, in dem wir völlig ohne Druck und ganz befreit aufspielen können.“

Wieder einmal muss der TuS aber mit einem engen Kader auskommen, denn personell sieht es nicht besser aus als in der Vorwoche. „Wir müssen dabei leider sogar fast die komplette Defensive umbauen“, sagt Fasse, der dennoch voller Optimismus die Reise gen Unna antritt.

zurück