| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Leistungssteigerung nicht belohnt

1. Mannschaft verliert knapp mit 1:2 gegen den VfR Sölde

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Und wieder kein Happy-End: Die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar hat es gegen den VfR Sölde nicht geschafft, den Anschluss zum Tabellenmittelfeld herzustellen und unterlag auf heimischer Wiese mit 1:2 (0:1).

Während die Grün-Weißen zumindest in der zweiten Halbzeit eine ansprechende Leistung zeigten, war Trainer Steven Koch auch nach dem Schlusspfiff noch arg enttäuscht über die Darbietung im ersten Abschnitt. „Wir haben kein bisschen das umgesetzt, was wir uns als Team gemeinsam vorgenommen haben“, kritisierte der Coach und machte dabei zwei eklatante Baustellen auf. „Spielerisch war das äußerst dürftig. Zudem haben wir in einigen Mannschaftsteilen auch noch einige Fitness-Defizite!“

Schon früh hatte der TuS das 0:1 schlucken müssen und leistete beim Führungstreffer des bis dato nur um sechs Zähler besseren Gegners kaum Widerstand, sodass das ohnehin nicht überschwappende Selbstvertrauen einen weiteren Kratzer abbekam. Sölde nutzte die Unordnung und kam zu weiteren Gelegenheiten. Erst nach einer guten halben Stunde fing sich die Westfalia und ging letztlich mit nur einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Dort stellte Koch taktisch um und gab seinem Team damit einen entscheidenden Impuls: Wethmar hatte nun deutlich mehr vom Spiel und erspielte sich einige Chancen, ehe Bouzekry mit einem fulminanten Schuss aus der Distanz den Ausgleich erzielte (65.). Die Freude dauerte jedoch nicht lange an, denn nur wenige Minuten später schlug Sölde zurück – wenn auch mit einem zweifelhaften Treffer: TuS-Keeper Fischer zog in einem Zweikampf den Kürzeren gegen einen VfR-Stürmer – 1:2. Alle Proteste beim Referee halfen nichts, wenige Minuten später pfiff der Unparteiische eine ähnliche Situation dann auch noch zu Gunsten des Sölder Keepers ab.

Letztlich reichte es also nicht zu einem wichtigen Punkt, weil die Hausherren noch drei dicke Chancen nicht verwerteten. Trainer Koch blieb daher nur ein nüchternes Fazit: Haben zwar gegen Ende über den Kampf wieder ins Spiel gefunden aber uns nicht belohnt

Tore: 0:1 (13.), 1:1 (65.) Bouzekry, 1:2 (70.).

zurück