| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Knockout in quasi letzter Sekunde

U23 unterliegt dem BSV Heeren unglücklich mit 2:3

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die U23 des TuS Westfalia hatte einen überraschenden Punkt gegen den BSV Heeren schon fast sicher in den Händen, doch quasi mit der letzten Aktion war plötzlich die dritte Saisonniederlage perfekt.

"Dass wir in den Nachspielzeit das Gegentor zu bekommen, war heute sehr wirklich ganz bitter", haderte Trainer Benjamin Fasse mit dem unglücklichen Ende einer ansprechenden Partie und vor allem nach einer noch ansprechenderen Leistung seiner Elf. "Die Jungs haben leidenschaftlich gespielt, gekämpft und alles gegeben! Leider wurden wir letztlich nicht belohnt. Das ist wirklich sehr schade."

Allerdings gab Fasse auch fair und unumwunden zu, dass der Sieg des Aufstegsaspiranten unter dem Strich in Ordnung gehe. "Das ist schon eine gute Mannschaft, die uns pausenlos beschäftigt hat." Diese Feststellung sollte das Lob an seine eigene Truppe allerdings nicht im Ansatz schmälern. "Heute haben alle Beteiligten ein großes Komplimemt verdient, von der Nummer 1 bis zur Nummer 17!"

Die Partie begann alles andere als vielversprechend, denn der BSV erzielte durch einen direkten Freistoß früh das 0:1, ehe Anderson per Elfmeter ausgleichen konnte. Kurz vor dem Wechsel brachte Heeren den 2:1-Pausenvorsprung unter Dach und Fach. Nach der Pause wehrte sich die Westfalia mit allen Mitteln und erzielte nach Preuß' Energieleistung den erneuten Ausgleich, ehe Fortuna sich auf die Seiten des Gastes schlug.

Tore: 0:1 (6.), 1:1 (22./Foulelfmeter) Anderson, 1:2 (42.), 2:2 (76.) Preuß, 2:3 (90.).

Rote Karten: Pohl und einen Heerener Akteur (37.).

Bes. Vorkommnis: Heeren verschießt Foulelfmeter (68.).

zurück