| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Jugendabteilung personell sehr gut besetzt

Nur bei zwei grün-weißen Nachwuchs-Teams fehlt noch ein Trainer-Team

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Der Trainer- und Betreuerstab in der Jugendabteilung des TuS Westfalia Wethmar nimmt zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien immer konkretere Formen an. Jugendleiter Bernd Völkering (Foto) freut sich, dass er bisher beinahe jede Mannschaft mit einer verantwortlichen Leitung besetzen kann.

„Lediglich bei zwei Teams haben wir noch ein personelles Fragezeichen, das wir allerdings in vierzehn Tagen ebenfalls beseitigt haben wollen.“ Somit müssen sich die Aktiven der voraussichtlich 17 Junioren-Mannschaften der kommenden Saison 2020/21 keine Sorgen machen. „Wir werden alle Nachwuchskicker entsprechend fordern und fördern und betreuen können.“ Dabei setzt der TuS traditionell sowohl auf eigene Trainer-Nachwuchs-Talente als auch in den unteren Altersklassen auf das eine oder andere Elternteil. "Wir freuen uns über jede Unterstützung", sagt Völkering, der bei Interesse an einer Tätigkeit im Juniorenbereich unter 0163 3655256 für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung steht.

Bei den A-Junioren (Geburtsjahrgänge 2002/03) stellte der TuS bereits vor einigen Wochen mit Arkin Ekici und Andreas Schneider ein neues Duo vor. Daniel Nowak, der noch auf der Suche nach einem weiteren Co-Trainer ist, verbleibt zusammen mit Udo Halbe bei der B1 (2004/05), die in der Landesliga an den Start gehen wird. Die Zweitvertretung (2004/05) leiten weiterhin Felix von Oepen und Matthias Minkau sowie Marc Baldus. Die C1-Jugend (2006/07) bleibt in den Händen von Nico Sonnen und Philipp Kolbeck, für die C2 (2006/07) zeichnet Justin Dahmlow verantwortlich, wobei in der kommenden Woche Gespräche mit weiteren Aspiranten für diese Truppe anstehen.

Haci Kilinc und Senar Berisa rücken nach der souveränen Meisterschaft in der abgelaufenen Spielzeit mit der D2 nun ins erste Glied der D1 (2008/09) auf und spielen damit voraussichtlich ebenso wie die A- und C-Junioren in der Bezirksliga. Die neue D2 (2008/09) übernehmen Markus Weiß sowie die Trainer-Neuzugänge Chris Kolossa und Marc Osius. Für die D3 (2008/09) ergibt sich zurzeit noch eine der beschriebenen Baustellen, da noch ein hauptverantwortlicher Trainer fehlt. „Die zweite und dritte D-Jugend-Mannschaft sollen auch aufgrund der nicht allzu üppigen Personaldecke eng zusammenarbeiten, ein genaues Konzept für Trainingseinheiten und Spieltage ist in Arbeit“, erklärt Völkering.

Für die E1 (2010) steht mit Stephan Polplatz, Jan-Eric Halbe, Jan Richter und Pierre Leidag ein Quartett in der Verantwortung, die E2 (2011) coachen Guido Bormann und Paco Moruno. Matthias Hübel übernimmt die E3 (2010/11) zusammen mit Klemens Nottenkemper. In der E4 (2010/11) tut sich aktuell die zweite Lücke auf dem Trainerposten innerhalb der grün-weißen Jugendabteilung auf. „Hier sind wir auf der Suche, haben allerdings schon einen Kandidaten auf dem Schirm“, erklärt Völkering. Neu auf der Position des Trainers der F1 (2012) ist Malte Bergmann, der zusammen mit Christian Veit und Anto Karlovic die Geschicke leiten wird. In der F2 bilden Michael Röllmann und Alina Otto das Gespann für die Kinder des Jahrgangs 2012. Sophie Bohle und Michelle Meurers werden sich zusammen mit Michael Konhoff und Robin Möller um die F3 (2013) kümmern.

Die Minis (2014) gehen mit Stefan Wienke, Kevin Möller und Lukas Weiß in die Saison. Für die Minikicker 2 (2015) stehen wie in den letzten Jahren auch einige Elternteile in den Startlöchern, die mit ihren Kids im letzten Jahr noch bei den Mikrokickern (2016 und jünger) unterwegs waren. „Hier kam uns ebenfalls die Corona-Krise in die Quere, normalerweise sondieren wir ab März die Kinder, die im Sommer in die Minis wechseln“, erklärt Völkering, der zusammen mit Werner Mantei und Markus Jankort für die Kleinsten der Kleinen zuständig ist. „Wir werden uns in der Sommerpause einen Überblick über diese Altersklasse verschaffen und voraussichtlich dann zwei G-Jugend-Mannschaften melden.“

Das Training für die Mikros soll ebenfalls in Kürze aufgenommen werden. Bis zu den Ferien sollen nun alle neuen Teams zusammen mit ihren Trainern zumindest eine Trainingseinheit absolvieren, auch die Torwarttrainer Jens-Uwe Franke und Andreas Kram werden ihre Keeper entsprechend schon wieder unter ihre Fittiche nehmen. „Bevor es in die nächste Pause geht, soll jede(r) Spieler(in) wissen, in welches Team er oder sie gehört“, meint Völkering. „Für jede Mannschaft wird es dann einen Auftakttermin geben. So ist die Transparenz für alle gewährleiset und es kann in oder nach den Ferien hoffentlich normal los- und weitergehen, alle wichtigen und ergänzenden Infos werden auch auf der Homepage veröffentlicht werden.“ Die Organisation liege bei diesem Prozess vor allem bei den einzelnen Trainern, die ihre Jungs informieren und dann auf dem Sportplatz unter den noch immer gegebenen gültigen Hygienevorschriften in Empfang nehmen.

zurück