| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Verein A - Z > Es war im Jahre ... > 2017

Januar 2017

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V. (admin) am 03.02.2017
2017 >>

Volles Programm in der ersten Woche des neuen Jahres

Stadtmeisterschaft wird fortgesetzt

(01.01.17) Vier Tage pausierte die Lüner Stadtmeisterschaft rund um den Jahreswechsel, bevor die Titelkämpfe ab Montag, 2. Januar, so richtig Fahrt aufnehmen. Über sieben Tage rollt dann der Ball in der Rundsporthalle - und an allen Tagen ist Westfalia Wethmar dabei.

Fortgesetzt wird die Vorrunde am 2. Januar mit den A-Junioren, die ab 17.30 Uhr auf den Lüner SV und SV Preußen treffen. Am 3. Januar greifen ab 17.30 Uhr die C-Junioren ins Geschehen ein, einen Tag später wollen ab 17 Uhr die E-Junioren ihr Endspielticket lösen. Am 5. Januar wird es ab 17 Uhr für die B-Junioren ernst, ehe am 6. Januar die F-Junioren den Reigen der Vorrundenspiele beenden.

In all diesen fünf Altersklassen finden direkt nach der Vorrunde die Halbfinalspiele statt. Die Gewinner ziehen jeweils ins Endspiel am großen Finalsonntag, 8. Januar, ein, die Verlierer kämpfen um Platz drei. "Wir freuen uns, dass es jetzt endlich weitergeht. Bisher ist es für uns wirklich ordentlich gelaufen. Die G-Junioren sind Stadtmeister geworden, die D-Junioren stehen im kleinen Finale. Auch unsere anderen Mannschaften sollten gute Chancen haben um einen Platz im Halbfinale mitzukämpfen. Das dürften schöne Tage in der Halle werden", sagt Jugendleiter Bernd Völkering (Foto).

Zwischen den vielen Jugendspielen suchen am Samstag, 7. Januar, auch noch die Senioren ihren neuen Stadtmeister. Westfalia Wethmar geht als Titelverteidiger in die Endrunde, trifft nach durchwachsener Vorrunde in den Gruppenspielen zunächst auf Nachbar BW Alstedde und Ligarivale BV Brambauer. In der anderen Gruppe spielen Lüner SV I, Lüner SV II und der VfB Lünen.

A-Junioren kämpfen erneut um Stadtmeister-Krone

Mit Licht und Schatten ins Endspiel

(02.01.17) Die A-Junioren des TuS Westfalia Wethmar stehen kurz vor der Titelverteidigung des Stadtmeisterschafts-Titels unter dem Hallendach: Nach einer eher durchwachsenen Vorrunde, dafür aber nach einem souveränen Halbfinale stehen die Grün-Weißen im Finale am kommenden Sonntag.

Zu Beginn der Gruppenphase stand das prestige-geladene Duell gegen den Lüner SV: Die Mannschaft um Trainer Sascha Dupke erwischte einen fulminanten Start und ging nach drei Minuten mit 1:0 in Front, was allerdings keinerlei Sicherheit und Stabilität geben sollte: Der TuS verlor bis in die zweite Halbzeit hinein komplett den Faden und lag sieben Minuten vor dem Ende mit 1:3 im Hintertreffen. Erst danach besann sich der TWW endlich wieder auf seine Qualitäten und drehte den Spieß zum 5:3 um, der Anschlusstreffer vierzehn Sekunden vor dem Ende war schließlich nur noch Makulatur.

Aufgrund des 2:2 in der Auftaktpartie des LSV gegen den SV Preußen stand damit der Einzug in die Vorschlussrunde bereits fest, sodass Wethmar das abschließende Duell gegen die Mannen vom Alten Postweg etwas zu lässig anging. Zwar führte der TuS mit 1:0 und 2:1, doch unerklärliche Nachlässigkeiten sowohl im Abschluss als auch in der Rückwärtsbewegung verhinderten beim letztlich 2:2-Endstand den zweiten sicher eingeplanten Vorrundensieg. Die Preußen jubelten indes über den Einzug ins Semifinale, während beim überraschend ausgeschiedenen Lüner SV als Dritter der Gruppe der Haussegen komplett schief hing.

Im Halbfinale war die Westfalia endlich wieder hellwach und zerlegte mit einer konzentrierten Leistung den VfB Lünen mit 7:0. Gegner im Finale am großen Endspiel-Tag am nächsten Sonntag ist der eweige Nordlüner Rivale BW Alstedde, dem im zweiten Halbfinale ein verdientes 5:2 gegen den SV Preußen gelang.

Bereits am Dienstag setzt sich der Turnierreigen fort: Ab 17.30 Uhr kämpfen die C-Junioren des TWW gegen den VfB Lünen und den BV Brambauer um das nächste grün-weiße Ticket für die Endrunde.

Die Ergebnisse im Überblick:

Lüner SV - SV Preußen 2:2

VfB Lünen - BV Lünen 1:2

Lüner SV - Westfalia Wethmar 4:5

BW Alstedde - VfB Lünen 2:4

Westfalia Wethmar - SV Preußen 2:2

BV Lünen - BW Alstedde 2:5

Halbfinale

Westfalia Wethmar - VfB Lünen 7:0

BW Alstedde - SV Preußen 5:3

C-Junioren treffen auf den Lüner SV

Zweites TWW-Team im Finale

(03.01.17) Die Vorrunde der Junioren-Stadtmeisterschaften geht in dieser Woche in den Endspurt: Bis zum kommenden Freitag kämpfen noch Mannschaften in vier Altersklassen um den Einzug in die Endrunde - der TuS Westfalia Wethmar geht dabei jeweils mit guten Aussichten in die Partien. Heute setzten die C-Junioren der Grün-Weißen das erste Ausrufezeichen und zog ungeschlagen mit drei überdeutlichen Siegen ins Endspiel ein.

Zu Beginn der Partien der Dreier-Gruppe 1 deklassierte die Mannschaft um Trainer Niklas Rath den VfB Lünen mit 13:0, der im Anschluss gegen Brambauer sogar noch einen Gegentreffer mehr kassierte. Somit benötigte der TWW einen Sieg gegen den BVB, um den Gruppensieg perfekt zu machen: Nach einseitigen sechzehn Minuten stand es letztlich 7:1. Auch im Halbfinale gab sich die Westfalia keine Blöße und schickte den Lüner SV mit 4:0 vom Parkett, sodass nach dem Stadtmeistertitel der Minikicker nun bereits die zweite Wethmarer Mannschaft nach den A-Junioren im Endspiel steht. Hier trifft der TuS auf BW Alstedde, das im zweiten Semifinale gegen den BV Brambauer mit 6:1 die Oberhand behielt.

Morgen starten die E-Junioren, am Donnerstag greifen die B-Junioren ins Geschehen ein, ehe am Freitag die F-Jugendlichen den Vorrunden-Abschluss bilden. Die Wettbewerbe der Nachwuchskicker werden am Samstag unterbrochen durch das Endturnier der Senioren (ab 13 Uhr mit der 1. Mannschaft des TWW), bevor am Sonntag ab 12.30 Uhr sechs neue Junioren-Stadtmeister gekürt werden.

Die Vorrunde:

 

C-Junioren (Dienstag, 3. Januar)

17.30 VfB Lünen – W. Wethmar 0:13

17.50 SV Preußen – BW Alstedde 1:8

18.10 VfB Lünen – BV Brambauer-Lünen 0:14

18.30 Lüner SV – SV Preußen 5:0

18.50 BV Brambauer-Lünen – W. Wethmar 1:7

19.10 BW Alstedde – Lüner SV 5:1

Halbfinale

19.40 W. Wethmar – Lüner SV 4:0

20.00 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde 1:6

 

E-Junioren (Mittwoch, 4. Januar)

17.00 BW Alstedde – BV Lünen

17.20 SV Preußen – BV Brambauer-Lünen

17.40 W. Wethmar – Lüner SV

18.00 BW Alstedde – SV Preußen

18.20 BV Lünen – BV Brambauer-Lünen

18.40 VfB Lünen – W. Wethmar

19.00 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde

19.20 SV Preußen – BV Lünen

19.40 Lüner SV – VfB Lünen

Halbfinale

20.10 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2

20.30 2. Gruppe 1 – 1. Gruppe 1

 

B-Junioren (Donnerstag, 5. Januar)

17.00 Lüner SV – W. Wethmar

17.20 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde

17.40 SV Preußen – TuS Niederaden

18.00 Lüner SV – BV Brambauer-Lünen

18.20 W. Wethmar – BW Alstedde

18.40 BV Lünen – SV Preußen

19.00 BW Alstedde – Lüner SV

19.20 BV Brambauer-Lünen – W. Wethmar

19.40 TuS Niederaden – BV Lünen

Halbfinale

20.10 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2

20.30 2. Gruppe 1 – 1. Gruppe 1                        

 

F-Junioren (Freitag, 6. Januar)

17.00 W. Wethmar – BV Brambauer-Lünen

17.20 VfB Lünen – BW Alstedde

17.40 W. Wethmar – BV Lünen

18.00 SV Preußen – VfB Lünen

18.20 BV Lünen – BV Brambauer-Lünen

18.40 BW Alstedde – SV Preußen

Halbfinale

19.15 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2

19.35 2. Gruppe 1 – 1. Gruppe 1

 

Bereits gespielte Altersklassen:

Minikicker (Sonntag, 18. Dezember)

11.30 VfB Lünen - BW Alstedde 1:0

11.50 W. Wethmar - BV Brambauer-Lünen 2:1

12.10 SV Preußen - VfB Lünen 2:0

12.30 BW Alstedde - W. Wethmar 1:5

12.50 BV Brambauer-Lünen - SV Preußen 0:0

13.10 VfB Lünen - W. Wethmar 0:4

13.30 BW Alstedde - BV Brambauer-Lünen 0:1

13.50 W. Wethmar - SV Preußen 2:0

14.10 BV Brambauer-Lünen - VfB Lünen 3:0

14.30 SV Preußen - BW Alstedde 1:1

*Die Minikicker des TuS Westfalia Wethmar stehen damit nach dem im Modus "Jeder gegen jeden" ausgetragenen Turnier als erster Stadtmeister des Jahres fest.

 

D-Junioren (Dienstag, 20. Dezember)

18.00 VfB Lünen - TuS Niederaden 4:4

18.20 Lüner SV - Westfalia Wethmar 3:3

18.50 VfB Lünen - Lüner SV 1:8

19.10 TuS Niederaden - Westfalia Wethmar 1:3

19.40 Westfalia Wethmar - VfB Lünen 10:0

20.00 Lüner SV - TuS Niederaden 8:2

 

A-Junioren (Montag, 2. Januar)

Lüner SV - SV Preußen 2:2

VfB Lünen - BV Lünen 1:2

Lüner SV - Westfalia Wethmar 4:5

BW Alstedde - VfB Lünen 2:4

Westfalia Wethmar - SV Preußen 2:2

BV Lünen - BW Alstedde 2:5

Halbfinale

Westfalia Wethmar - VfB Lünen 7:0

BW Alstedde - SV Preußen 5:3

 

Die Endrunde:

F-Junioren

12.30 Spiel um Platz 3

12.55 Endspiel

E-Junioren

13.30 Spiel um Platz 3

13.55 Endspiel

D-Junioren

Spiel um Platz 3

14.30 W. Wethmar - BV Brambauer-Lünen

Endspiel

14.55 Lüner SV - BW Alstedde

C-Junioren

Spiel um Platz 3

15.30 Lüner SV - BV Brambauer

Endspiel

15.55 W. Wethmar - BW Alstedde

B-Junioren

16.30 Spiel um Platz 3

16.55 Endspiel

A-Junioren

Spiel um Platz 3

17.30 SV Preußen - VfB Lünen

Endspiel

17.55 W. Wethmar - BW Alstedde

E-Junioren stehen als drittes TuS-Team im Finale

Souverän durchgesetzt

(04.01.17) In überragender Manier haben die E-Junioren als dritte Wethmarer Mannschaft das Finale der diesjährigen Stadtmeisterschaft erreicht.

Nach einer dominanten Vorrunde mit Siegen gegen den Lüner SV (7:2) und den VfB Lünen (6:1) stand der TuS als Gruppensieger fest. Im Halbfinale war auch der SV Preußen kein echtes Hindernis: Gegen die Kicker vom Alten Postweg gewann die Mannschaft um Trainer Michael Bock mit 6:0. Im Endspiel am kommenden Sonntag trifft der TWW nun auf den BV Brambauer-Lünen, der gegen den LSV nach Neunmeter-Schießen die Oberhand behielt.

Am Donnerstag greifen die B-Junioren ins Geschehen ein. Ab 17 Uhr versucht die Westfalia erneut, das nächste Endrunden-Ticket zu lösen.

Die Vorrunde:

E-Junioren (Mittwoch, 4. Januar)

17.00 BW Alstedde – BV Lünen 1:7

17.20 SV Preußen – BV Brambauer-Lünen 2:2

17.40 W. Wethmar – Lüner SV 7:2

18.00 BW Alstedde – SV Preußen 0:3

18.20 BV Lünen – BV Brambauer-Lünen 2:7

18.40 VfB Lünen – W. Wethmar 1:6

19.00 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde 5:0

19.20 SV Preußen – BV Lünen 6:1

19.40 Lüner SV – VfB Lünen 4:1

Halbfinale

20.10 BV Brambauer-Lünen - Lüner SV 2:2, 3:1 n.N. 

20.30 SV Preußen - W. Wethmar 0:6

 

B-Junioren (Donnerstag, 5. Januar)

17.00 Lüner SV – W. Wethmar

17.20 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde

17.40 SV Preußen – TuS Niederaden

18.00 Lüner SV – BV Brambauer-Lünen

18.20 W. Wethmar – BW Alstedde

18.40 BV Lünen – SV Preußen

19.00 BW Alstedde – Lüner SV

19.20 BV Brambauer-Lünen – W. Wethmar

19.40 TuS Niederaden – BV Lünen

Halbfinale

20.10 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2

20.30 2. Gruppe 1 – 1. Gruppe 1                        

 

F-Junioren (Freitag, 6. Januar)

17.00 W. Wethmar – BV Brambauer-Lünen

17.20 VfB Lünen – BW Alstedde

17.40 W. Wethmar – BV Lünen

18.00 SV Preußen – VfB Lünen

18.20 BV Lünen – BV Brambauer-Lünen

18.40 BW Alstedde – SV Preußen

Halbfinale

19.15 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2

19.35 2. Gruppe 1 – 1. Gruppe 1

 

Bereits gespielte Altersklassen:

Minikicker (Sonntag, 18. Dezember)

11.30 VfB Lünen - BW Alstedde 1:0

11.50 W. Wethmar - BV Brambauer-Lünen 2:1

12.10 SV Preußen - VfB Lünen 2:0

12.30 BW Alstedde - W. Wethmar 1:5

12.50 BV Brambauer-Lünen - SV Preußen 0:0

13.10 VfB Lünen - W. Wethmar 0:4

13.30 BW Alstedde - BV Brambauer-Lünen 0:1

13.50 W. Wethmar - SV Preußen 2:0

14.10 BV Brambauer-Lünen - VfB Lünen 3:0

14.30 SV Preußen - BW Alstedde 1:1

*Die Minikicker des TuS Westfalia Wethmar stehen damit nach dem im Modus "Jeder gegen jeden" ausgetragenen Turnier als erster Stadtmeister des Jahres fest.

 

D-Junioren (Dienstag, 20. Dezember)

18.00 VfB Lünen - TuS Niederaden 4:4

18.20 Lüner SV - Westfalia Wethmar 3:3

18.50 VfB Lünen - Lüner SV 1:8

19.10 TuS Niederaden - Westfalia Wethmar 1:3

19.40 Westfalia Wethmar - VfB Lünen 10:0

20.00 Lüner SV - TuS Niederaden 8:2

 

A-Junioren (Montag, 2. Januar)

Lüner SV - SV Preußen 2:2

VfB Lünen - BV Lünen 1:2

Lüner SV - Westfalia Wethmar 4:5

BW Alstedde - VfB Lünen 2:4

Westfalia Wethmar - SV Preußen 2:2

BV Lünen - BW Alstedde 2:5

Halbfinale

Westfalia Wethmar - VfB Lünen 7:0

BW Alstedde - SV Preußen 5:3

 

C-Junioren (Dienstag, 3. Januar)

17.30 VfB Lünen – W. Wethmar 0:13

17.50 SV Preußen – BW Alstedde 1:8

18.10 VfB Lünen – BV Brambauer-Lünen 0:14

18.30 Lüner SV – SV Preußen 5:0

18.50 BV Brambauer-Lünen – W. Wethmar 1:7

19.10 BW Alstedde – Lüner SV 5:1

Halbfinale

19.40 W. Wethmar – Lüner SV 4:0

20.00 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde 1:6

 

Die Endrunde:

F-Junioren

12.30 Spiel um Platz 3

12.55 Endspiel

E-Junioren

13.30 Spiel um Platz 3

13.55 Endspiel

D-Junioren

Spiel um Platz 3

14.30 W. Wethmar - BV Brambauer-Lünen

Endspiel

14.55 Lüner SV - BW Alstedde

C-Junioren

Spiel um Platz 3

15.30 Lüner SV - BV Brambauer

Endspiel

15.55 W. Wethmar - BW Alstedde

B-Junioren

16.30 Spiel um Platz 3

16.55 Endspiel

A-Junioren

Spiel um Platz 3

17.30 SV Preußen - VfB Lünen

Endspiel

17.55 W. Wethmar - BW Alstedde

Wethmar präsentiert Interimslösung nach Lüggert-Weggang

Rolf Nehling übernimmt 1. Mannschaft

(04.01.17) Mit einer Übergangslösung auf der Trainerposition geht Bezirksligist Westfalia Wethmar in die Rückrunde: Nach dem Weggang von Alexander Lüggert als Co-Trainer zu Oberligist Hammer SpVg in der Winterpause übernimmt der Sportliche Leiter Rolf Nehling (Foto) dessen Posten für ein halbes Jahr.

Unterstützt wird der B-Lizenz-Inhaber von Pascal Harder als spielendem Co-Trainer, der für diese Aufgabe ohnehin ab Sommer eingeplant war. Simon Erling, der zur Saison 2017/18 das Bezirksliga-Team der Westfalia zusammen mit Harder und seinem jetzigen Co-Trainer Robert Kittel übernehmen wird, bleibt in der Rückrunde für die U23 zuständig.

„Wir wollten in der Winterpause die bestehenden Strukturen nicht auseinander reißen, deshalb war es nach einigen Gesprächen mit allen Beteiligten aus unserer Sicht die beste Lösung, dass Rolf das Traineramt für die Rückrunde übernimmt“, erklärt Fachschaftsleiter Heinz-Werner Krause die Entscheidung. „Der Neuanfang soll zur nächsten Spielzeit erfolgen. Dabei wollten wir es belassen“, ergänzt Krause, zumal Erling für die Aufgabe ohnehin nur zeitlich eingeschränkt zur Verfügung gestanden hätte. „Im Verlaufe des Jahres absolviere ich mein Examen, so dass ich phasenweise zeitlich stark eingeschränkt bin. Ich möchte die Zeit bis zum Sommer noch effektiv für meine Examensvorbereitung nutzen, da mein Beruf absolute Priorität für mich hat“, erklärt der angehende Lehrer.

„Außerdem möchte ich meine Aufgabe bei der U23 gerne zu Ende bringen und mit den Jungs eine gute Rückrunde in der A-Liga spielen. Die Mannschaft hat sich in den vergangenen Spielzeiten super entwickelt und die Jungs haben immer alles gegeben. Deshalb bin ich es ihnen auch schuldig, bis zum letzten Spiel meinen Fokus nur auf die U23 zu legen", fügt Erling hinzu.

Für Nehling, der in der Vergangenheit über Jahrzehnte für verschiedene Lüner Vereine als Trainer verantwortlich war, ist die Rückkehr an die Seitenlinie nach längerer Pause kein Problem: „Ich kenne die Mannschaft bestens. Das gilt auch für Pascal Harder, mit dem ich im Trainingsbetrieb und während der Spiele sehr gute Unterstützung habe. Wir werden in der Vorbereitung richtig Gas geben, wollen dann eine gute Rückrunde spielen.“

In diese startet Wethmar als Tabellendritter mit sechs Punkten Rückstand auf den Zweiten BV Brambauer und zehn Zählern Differenz zu Tabellenführer Werner SC. „Zuletzt war die Mannschaft richtig gut drauf, ist mittlerweile seit zehn Spielen ungeschlagen. Welches Potenzial im Kader steckt, war unter anderem in den letzten Spielen mit dem 1:0-Sieg in Werne oder davor dem 6:0 gegen TuS Hannibal zu sehen. An diese Leistungen wollen wir anknüpfen. Gelingt das, ist die Vizemeisterschaft für uns noch möglich“, sagt Nehling.

Ihren ersten Einsatz als neues Trainerduo der Westfalia haben der 64-Jährige und sein Co Harder am kommenden Samstag ab 13 Uhr bei der Endrunde der Lüner Hallenstadtmeisterschaft in der Rundsporthalle, wo Wethmar als Titelverteidiger in den Gruppenspielen auf den Ligarivalen BV Brambauer sowie Nordnachbar BW Alstedde trifft.

B-Junioren lösen viertes Endspielticket für Wethmar

Zweistellig ins Finale

(05.01.17) Nach zwei Vorrundenspielen standen die B-Junioren des TuS Westfalia Wethmar bei der Hallenstadtmeisterschaft in der Rundsporthalle am Donnerstagabend schon ganz dicht vor dem Aus, zwei Partien später durften die Grün-Weißen über den Finaleinzug jubeln.

"Die Jungs haben lange gebraucht um in Fahrt zu kommen. Die ersten beiden Spiele waren nicht wirklich überzeugend. Danach hat es die Mannschaft aber gut gemacht und ist letztlich völlig verdient ins Endspiel gekommen", sagte Wethmars Jugendleiter Bernd Völkering (Foto), der sich bereits über die vierte Finalteilnahme freuen konnte. Neben den B-Junioren kämpfen am Sonntag, 8. Januar, auch die A-Junioren, C-Junioren und E-Junioren um die Stadtmeisterschaftskrone. Die D-Junioren treten im kleinen Finale an, die G-Junioren sind bereits Stadtmeister. "Ein tolle Bilanz, ich bin begeistert", sagte Völkering.

Die B-Junioren ließen den Jugendleiter aber zunächst zittern, denn nach einem 1:1 zum Auftakt gegen den Lüner SV, setzte es gegen BW Alstedde eine 1:2-Niederlage, wobei der Nachwuchs vom Cappenberger See fast mit der Schlusssirene den Ausgleich erzielte, der Referee dem Treffer aber aus unerfindlichen Gründen die Anerkennung verweigerte.

Nur weil der LSV gegen Alstedde und den BV Brambauer gewann, hatte Wethmar im direkten Duell mit dem BVB überhaupt noch die Chance auf Gruppenplatz zwei und den Einzug ins Halbfinale. Das Team von René und Pascal Harder legte gerade noch rechtzeitig leistungemäßig deutlich zu und schaffte es mit einem letztlich klaren 3:0 in die K.o.-Runde.

In dieser ließ es die Westfalia dann richtig krachen und einem überforderten Gegner vom TuS Niederaden keine Chance. Der Nachwuchs des Ausrichters ging mit 1:10 unter, während Wethmar über den Finaleinzug jubeln durfte.

Im Endspiel kommt es nun zum Wiedersehen mit dem Lüner SV, der sein Halbfinale gegen den SV Preußen ebenfalls ungefährdet mit 4:2 gewann.

Abgeschlossen wird die Vorrunde der Stadtmeisterschaft am Freitag ab 17 Uhr mit der Konkurrenz der F-Junioren. "Auch dort rechnen wir uns etwas aus. Wir haben jetzt erstmals seit vielen Jahren die Chance, mit allen Altersklassen den Finaltag zu erreichen. Das wäre eine überragende Bilanz", sagte Völkering.

Die Vorrunde:

B-Junioren (Donnerstag, 5. Januar)

17.00 Lüner SV – W. Wethmar 1:1

17.20 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde 2:1

17.40 SV Preußen – TuS Niederaden 4:4

18.00 Lüner SV – BV Brambauer-Lünen 3:1

18.20 W. Wethmar – BW Alstedde 1:2

18.40 BV Lünen – SV Preußen

19.00 BW Alstedde – Lüner SV 2:4

19.20 BV Brambauer-Lünen – W. Wethmar 0:3

19.40 TuS Niederaden – BV Lünen 5:1

Halbfinale

20.10 Lüner SV - SV Preußen 4:2

20.30 W. Wethmar - TuS Niederaden 10:1            

 

F-Junioren (Freitag, 6. Januar)

17.00 W. Wethmar – BV Brambauer-Lünen

17.20 VfB Lünen – BW Alstedde

17.40 W. Wethmar – BV Lünen

18.00 SV Preußen – VfB Lünen

18.20 BV Lünen – BV Brambauer-Lünen

18.40 BW Alstedde – SV Preußen

Halbfinale

19.15 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2

19.35 2. Gruppe 1 – 1. Gruppe 2

 

Bereits gespielte Altersklassen:

Minikicker (Sonntag, 18. Dezember)

11.30 VfB Lünen - BW Alstedde 1:0

11.50 W. Wethmar - BV Brambauer-Lünen 2:1

12.10 SV Preußen - VfB Lünen 2:0

12.30 BW Alstedde - W. Wethmar 1:5

12.50 BV Brambauer-Lünen - SV Preußen 0:0

13.10 VfB Lünen - W. Wethmar 0:4

13.30 BW Alstedde - BV Brambauer-Lünen 0:1

13.50 W. Wethmar - SV Preußen 2:0

14.10 BV Brambauer-Lünen - VfB Lünen 3:0

14.30 SV Preußen - BW Alstedde 1:1

*Die Minikicker des TuS Westfalia Wethmar stehen damit nach dem im Modus "Jeder gegen jeden" ausgetragenen Turnier als erster Stadtmeister des Jahres fest.

 

D-Junioren (Dienstag, 20. Dezember)

18.00 VfB Lünen - TuS Niederaden 4:4

18.20 Lüner SV - Westfalia Wethmar 3:3

18.50 VfB Lünen - Lüner SV 1:8

19.10 TuS Niederaden - Westfalia Wethmar 1:3

19.40 Westfalia Wethmar - VfB Lünen 10:0

20.00 Lüner SV - TuS Niederaden 8:2

 

A-Junioren (Montag, 2. Januar)

Lüner SV - SV Preußen 2:2

VfB Lünen - BV Lünen 1:2

Lüner SV - Westfalia Wethmar 4:5

BW Alstedde - VfB Lünen 2:4

Westfalia Wethmar - SV Preußen 2:2

BV Lünen - BW Alstedde 2:5

Halbfinale

Westfalia Wethmar - VfB Lünen 7:0

BW Alstedde - SV Preußen 5:3

 

C-Junioren (Dienstag, 3. Januar)

17.30 VfB Lünen – W. Wethmar 0:13

17.50 SV Preußen – BW Alstedde 1:8

18.10 VfB Lünen – BV Brambauer-Lünen 0:14

18.30 Lüner SV – SV Preußen 5:0

18.50 BV Brambauer-Lünen – W. Wethmar 1:7

19.10 BW Alstedde – Lüner SV 5:1

Halbfinale

19.40 W. Wethmar – Lüner SV 4:0

20.00 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde 1:6

 

E-Junioren (Mittwoch, 4. Januar)

17.00 BW Alstedde – BV Lünen 1:7

17.20 SV Preußen – BV Brambauer-Lünen 2:2

17.40 W. Wethmar – Lüner SV 7:2

18.00 BW Alstedde – SV Preußen 0:3

18.20 BV Lünen – BV Brambauer-Lünen 2:7

18.40 VfB Lünen – W. Wethmar 1:6

19.00 BV Brambauer-Lünen – BW Alstedde 5:0

19.20 SV Preußen – BV Lünen 6:1

19.40 Lüner SV – VfB Lünen 4:1

Halbfinale

20.10 BV Brambauer-Lünen - Lüner SV 2:2, 3:1 n.N. 

20.30 SV Preußen - W. Wethmar 0:6

 

Die Endrunde (Sonntag, 8. Januar):

G-Junioren - Stadtmeister: Westfalia Wethmar

F-Junioren

12.30 Spiel um Platz 3

12.55 Endspiel

E-Junioren

Spiel um Platz 3

13.30 SV Preußen - Lüner SV

Endspiel

13.55 BV Brambauer-Lünen - W. Wethmar

D-Junioren

Spiel um Platz 3

14.30 W. Wethmar - BV Brambauer-Lünen

Endspiel

14.55 Lüner SV - BW Alstedde

C-Junioren

Spiel um Platz 3

15.30 Lüner SV - BV Brambauer

Endspiel

15.55 W. Wethmar - BW Alstedde

B-Junioren

16.30 SV Preußen - TuS Niederaden

16.55 Lüner SV - Westfalia Wethmar

A-Junioren

Spiel um Platz 3

17.30 SV Preußen - VfB Lünen

Endspiel

17.55 W. Wethmar - BW Alstedde

Senioren gehen als Titelverteidiger in die Endrunde

Das Halbfinale im Blick

(06.01.17) Mit neuem Trainerduo geht Westfalia Wethmar am Samstag in die Endrunde der Senioren-Stadtmeisterschaft in der Rundsporthalle. Nach dem Weggang in der Winterpause von Coach Alex Lüggert zur Hammer SpVg werden der Sportliche Leiter Rolf Nehling (Foto) und sein Co Pascal Harder erstmals für die Mannschaft verantwortlich sein.

"Wir freuen uns auf das Endrundenturnier, wollen wieder eine gute Rolle spielen", sagt Nehling, nachdem sich Wethmar im vergangenen Jahr mit packenden Spielen den Titel sichern konnte. "Dieses Kunststück zu wiederholen, dürfte extrem schwierig werden, denn großer Favorit ist der Lüner SV", sagt Nehling.

Beim Westfalenligist bleibt allerdings abzuwarten, mit welchem Team er in der Rundsporthalle antreten wird, weil parallel auch die Zwischenrunde der Dortmunder Stadtmeisterschaft zu absolvieren ist. "Aber der LSV hat einen extrem breiten und ausgeglichenen Kader. Deshalb ist es egal, wer spielen wird, die Lüner sind immer der Favorit", sagt Nehling.

Zumindest das Halbfinale würde der Interimstrainer bei seiner Rückkehr auf die Bank aber gerne erreichen. "Das ist für uns mit einer guten Leistung auch absolut realistisch", sagt Nehling. Denn in der Gruppe geht es zum Auftakt des Turniertages zunächst gegen A-Ligist BW Alstedde, anschließend wartet Bezirksliga-Rivale BV Brambauer (15.20 Uhr).

"Gegenüber der Vorrunde werden wir uns allerdings vor allem in der Defensive deutlich steigern müssen, wenn wir eine realistische Chance auf einen der vorderen Plätze haben wollen. Da sind wir nicht entschlossen genug zu Werke gegangen, so war es für die Gegner viel zu leicht Tore zu erzielen", sagt Nehling.

In der anderen Dreiergruppe spielen die erste und zweite Mannschaft des Lüner SV sowie Bezirksligist VfB Lünen. Die beiden Erstplatzierten beider Gruppen erreichen die Halbfinalspiele, die ab 16.40 Uhr angepfiffen werden. Das Finale ist für 18.30 Uhr terminiert. Alle Partien gehen über 2x10 Minuten.

Zwischendurch werden auch die Lüner Damenmannschaften einmal mehr ihr Können auf dem Hallenparkett unter Beweis stellen dürfen. Hier treten im Modus "Jeder gegen jeden" der Lüner SV, BV Lünen und TuS Niederaden in drei Spielen über jeweils 1x12 Minuten gegeneinander an.

Gegenüber der Vorrunde im alten Jahr muss Wethmar mit Kai Schinck auf einen Hallenspezialisten verzichten. "Kai hat sich eine Bänderverletzung am Knöchel zugezogen, wird am Samstag ausfallen. Das ist natürlich eine Schwächung für uns", sagt Nehling.

Der Spielplan in der Übersicht:

Gruppe A: BV Brambauer, Westfalia Wethmar, BW Alstedde.

Gruppe B: Lüner SV, VfB Lünen, Lüner SV II.

Frauen: TuS Niederaden, Lüner SV, BV Lünen.

13.00 Uhr: Westfalia Wethmar - BW Alstedde

13.30 Uhr: Lüner SV - Lüner SV II

14.00 Uhr: BW Alstedde - BV Brambauer

14.30 Uhr: Lüner SV II - VfB Lünen

15.00 Uhr: BV Lünen - TuS Niederaden (Frauen)

15.20 Uhr: BV Brambauer - Westfalia Wethmar

15.50 Uhr: VfB Lünen - Lüner SV

16.20 Uhr: Lüner SV - BV Lünen (Frauen)

Halbfinalspiele:

16.40 Uhr: Erster Gruppe A - Zweiter Gruppe B

17.10 Uhr: Erster Gruppe B - Zweiter Gruppe A

17.40 Uhr: TuS Niederaden - Lüner SV (Frauen)

18.00 Uhr: Spiel um Platz drei

18.30 Uhr: Endspiel

Zuletzt geändert am: 03.02.2017 um 16:50

zurück