| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Im Pech bei der Windlotterie

U23 verliert gegen den SV Langschede mit 2:3

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Auch nach dem dritten Spiel im neuen Fußballjahr wartet die U23 des TuS Westfalia Wethmar weiterhin auf den ersten Sieg: Gegen den SV Langschede unterlagen die Grün-Weißen recht unglücklich mit 2:3 (1:2).

Der Wethmarer Talentschuppen begann stark, setzte den mit zwei Siegen im Rücken angereisten Gast häufig unter Druck und hatte einige gute Gelegenheiten, früh in Front zu gehen. Erst nach einer knappen halben Stunde konnten die Hausherren dann aber zum ersten Mal jubeln, nachdem Niklas Rogge klar im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Kai Schinck verwandelte den fälligen Strafstoß sicher.

Leider währte die Freude nur kurz, denn Langschede schlug unbarmherzig zurück, traf binnen nur sechs Minuten drei Mal ins Schwarze und drehte damit vorentscheidend die Partie. "In dieser Phase waren wir überhaupt nicht auf dem Platz und haben keinerlei Fußball gespielt", kritisierte Trainer Benjamin Fasse, dessen Team vorübergehend vollkommen die Ordnung verlor und durch einen Sonntagsschuss zum 1:1 aus der Spur geriet.

Nach der Halbzeit hatte sich der TuS wieder gefangen und berannte mit Macht das Gehäuse des SVL. Schon drei Minuten nach Wiederanpfiff glückte Orlowski das 2:3, sodass Wethmars Offensivbemühungen weiter befeuert wurden. Trotz einiger guter Chancen verteidigte Langschede mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung jedoch nach Hause. "Wir haben unter dem Strich alles gegeben und abgesehen von der schwachen Phase vor dem Wechsel auch ein gutes Spiel gemacht, am Ende war es aber aufgrund des Wetters auch ein bisschen Lotterie", meinte Fasse. "Letztlich war der Gegner einfach der Glücklichere."

U23: N. Dvorak, F. Pella, S. Rath, Ronneburger, Anderson, Rogge (58. Resch), Schinck, K. Coerdt, R. Coerdt, Orlowski (71. Fasse), Puziak (67).

Tore: 1:0 (26./Foulelfmeter) Schinck, 1:2 (32.), 1:2 (33.), 1:3 (37.), 2:3 (48.) Orlowski.

zurück