| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Im Amt bestätigt I

Bernd Völkering führt den neuen Jugendvorstand weitere zwei Jahre an

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Der neue Jugendvorstand des TuS Westfalia Wethmar.

Die Juniorenfußballer des TuS Westfalia Wethmar haben im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend einen neuen Jugendvorstand gewählt.

Im Vereinsheim "TuS-TREFF 48" begrüßte Jugendleiter Bernd Völkering zunächst zahlreiche Juniorentrainer und Betreuer sowie Aktive der B-Junioren und der Mädchenmannschaft und berichtete in einem ausführlicheren Vortrag über die vergangenen beiden Jahre und die Pläne der Abteilung. Zu Beginn verwies er auf den sportlichen Erfolg. "Wir sind seit Jahren messbar der erfolgreichste Verein im Lüner Jugendfußball, das wollen wir auch bleiben", erklärte Völkering und zeigte auf den Wanderteller des Stadtsportverbands (Foto), der im Sommer in den Besitz des TuS übergegangen war.

Allerdings müsse sich der Club ständig weiterentwickeln und konzeptionelle Wege noch zielstrebiger einschlagen. "Es geht zum einen nach wie vor darum, allen interessierten Kindern die Möglichkeit zu bieten, sich in der Gemeinschaft sportlich zu betätigen und sozial zu entwickeln", legt Völkering Wert den breitensportlichen Aspekt. "Zum anderen müssen wir aber noch gezielter auf den Leistungsbereich schauen und talentierte Nachwuchskicker intensiv fördern, um dauerhaft überkreislich am Ball zu sein und eigene Jungs perspektivisch an den Seniorenbereich heranzuführen."

Dies bedürfe eines Jugendkonzepts, das transparent kommuniziert, mit Leben gefüllt werden, nachhaltig gelebt und von allen getragen werden müsse. "Es liegt bereits ein detaillierter Entwurf vor, den wir ab sofort entwickeln und auf die Umstände und Bedürfnisse des Vereins anpassen werden", verspricht Völkering.

Im Anschluss erhielten auch die anwesenden Trainer die Gelegenheit, über die Belange der einzelnen Jugendteams zu berichten, ehe Vereinspräsident Manfred Chojnicki, der ebenfalls wie Fußball-Fachschaftsleiter Heinz-Werner Krause der Einladung gefolgt war, die Mitglieder zur Entlastung des Vorstands aufrief. Nach dem einstimmigen Ergebnis folgte die Wahl des neuen Jugendleiters. Ebenfalls einstimmig wurde Bernd Völkering wiedergewählt. Im Anschluss ernannte die Versammlung Daniel Nowak zum neuen Stellvertreter, da Stephan Polplatz aus diesem Amt ausschied. Die neuen Jugendsprecher Ben Kautz und Oskar Koert aus der überaus erfolgreichen B1 der Grün-Weißen wurden als neue Jugendsprecher gewählt.

Völkering erklärte, im Vorfeld schon ein Team gebildet zu haben, das in Zukunft den Jugendvorstand bilden solle. Dieses wurde per Blockwahl einstimmig bestätigt. Im Amt bleiben die Geschäftsführer Thorsten Jäger und Stefan Witte, Kassierer Martin Langenkämper erhält ab sofort Unterstützung von Heiko Kautz, den Kopf der sportlichen Leitung bildet nun Rolf Nehling, der mit Guido Bormann, Michael Otto, den beiden Jugendleitern und anderen Mitstreitern unter anderem an den Strukturen des Konzepts arbeiten und diese vorgeben wird. Frank Fischer war zuvor aus der sportlichen Leitung ausgeschieden.

Nach einer knappen Stunde schloss Völkering letztlich die Sitzung und wünschte allen Teams viel Erfolg im Endspurt bis zur Winterpause. Dabei wollte er jedoch nicht vergessen, dass nicht immer nur Zahlen und Tabellen allein ausschlaggebend sind. "Sowohl Kinder als auch Eltern und Familien sollen sich beim TuS Westfalia wohlfühlen. Auch das ist seit über sieben Jahrzehnten ein großer und zentraler Auftrag unseres Sportvereins."

zurück