| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Hochkarätiger Heimspiel-Doppelpack zum Saisonauftakt

1. Mannschaft empfängt Nordkirchen - Reserve erwartet "Pokalschreck" Oberaden

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Es wird ernst: Nach knapp sechswöchiger Vorbereitung startet am Sonntag für die Senioren-Teams des TuS Westfalia Wethmar die neue Spielzeit, und dies gleich mit einem hochkarätigen Doppelpack am Cappenberger See.

Die 1. Mannschaft empfängt mit dem FC Nordkirchen (Anstoß 15 Uhr) einen absoluten Anwärter auf die Bezirksliga-Spitze. Der neue Trainer Andreas Przybilla erwartet einen heißen Tanz. „Ich schätze den Gegner als leichten Favoriten ein, da die Mannschaft schon lange zusammenspielt und sich zudem mit fünf Spielern aus höheren Ligen exzellent verstärkt hat“, so der Coach, der sein Team aber natürlich nicht chancenlos sieht.

Denn nach einer langen Vorbereitung hat Przybilla viele gute Ansätze gesehen. „Es wird zwar noch dauern, bis wir im taktischen, mannschaftlichen und konditionellen Bereich alle am Limit sind, aber wir haben einige gute Leistungen bereits gezeigt.“ Allerdings mangele es noch an der Konstanz. „Wir haben es noch nicht geschafft, über neunzig Minuten konzentriert und stabil zu sein, dies gilt es am Sonntag abzurufen.“

Przybilla fordert von seinem Team vor allem eins: „Wir müssen kämpferisch alles reinhauen und so in die Partie finden! Die Null soll möglichst lange stehen, dann werden wir auch Nordkirchen in Schwierigkeiten bringen können.“

Auch auf die Reserve des TWW kommt gleich zu Beginn ein harter Brocken zu Besuch, wenn der SuS Oberaden um 13 Uhr seine Visitenkarte abgibt. „Ich habe den Gegner im Pokalspiel gegen unsere Erste gesehen, da kommt eine schwere Aufgabe auf uns zu“, urteilt Trainer Benjamin Fasse, der zusammen mit seinem Co Moritz Albrecht vor seinem Pflichtspiel-Debut steht.

„Wir freuen uns sehr, dass es endlich losgeht“, sagt Fasse, der zufrieden mit der jüngsten Entwicklung seiner Truppe ist. „Wir spielen seit zwei Wochen ein verändertes System, in dem wir uns sichtbar gut fühlen und stabiler stehen.“

Folglich herrscht vor dem Auftakt mindestens ein vorsichtiger Optimismus im grün-weißen Lager, auch wenn personell einige Hiobsbotschaften zu verkraften sind. „Die Pella-Brüder und Schinck fallen leider aus“, sagt Fasse. Zudem stehen noch ein paar Fragezeichen hinter Urlaubern oder angeschlagenen Akteuren.

Auch der Sportliche Leiter Rolf Nehling ist heiß auf die kommende Spielzeit. „Mein Wunsch ist, dass wir in diesem Jahr mit allen Mannschaften eine etwas bessere Rolle spielen können und mit den unteren Regionen nichts zu tun haben.“ Auf das Doppel-Heimspiel blickt er mit viel Vorfreude. „Ich hoffe, dass die Jungs gut verteidigen und hinten sicher stehen, auf Nordkirchen bin ich sehr gespannt“, so Nehling, der im Vorspiel noch eine Rechnung offen hat. „Möglicherweise kann die zweite Mannschaft das Pokal-Aus gegen Oberaden etwas rächen, das wäre ein toller Auftakt für die Truppe.“

Auch die dritte Mannschaft startet am Sonntag in die Meisterschaft: Um 13 Uhr gastiert die Truppe um Trainer Flemming Dvorak bei der SG Massen II. Den finalen Feinschliff will man sich heute Abend im letzten Testspiel bei der SG Selm II (Anstoß 19.30 Uhr) holen.

zurück