| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Gut gerüstet für die beiden letzten Top-Spiele

D1-Junioren gewinnen bei SuS Kaiserau II locker mit 6:0

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Am Samstag bestritt die U13 das drittletzte Spiel des Jahren beim SuS Kaiserau II. Um weiterhin an der Tabellenspitze zu bleiben, mussten drei Punkte her, was dem grün-weißen Nachwuchs durch ein 6:0 locker gelang.

Die Vorzeichen waren dabei jedoch nicht optimal. Durch einen Tag der offenen Tür an einer Schule konnte ein Großteil erst kurz vor dem Anpfiff da sein. "Eine optimale Vorbereitung sieht anders aus", sagte Trainer Maurice Hartmann, der sich allerdings zu Unrecht sorgen machen sollte, auch wenn die widrigen Wetterverhältnisse auch noch ziemlich Einfluss auf die Partie nehmen sollten.

In der ersten Hälfte spielte der TuS leidenschaftlich, kämpferisch, einfach und schnörkellos, sodass sich Kaiserau einem echten Sturmlauf mit zahlreichen Chancen ausgesetzt sah. Horst, Claus, Conredel, Wiemers vergaben teilweise überhastet. Davon unbeeindruckt pushte dies die Wethmarer, die dann endlich die mehr als verdiente Führung erzielten. Claus tat seiner Mannschaft und den Zuschauern den Gefallen zum 1:0. Dies war der Auftakt zu einer kleinen Tor-Gala des Linksfußes, der im Anschluss einen sauberen Hattrick in der ersten Halbzeit markierte.

Kaiserau versuchte mit langen Bällen und ohne echte fußballerische Elemente etwas zu erreichen. Dies brachte keine wirkliche Gefahr. In der zweiten Halbzeit spielte man dann mit dem Wind im Rücken. Wethmar präsentierte weiter attraktiven Fußball, während Kaiserau mehr auf Einzelaktionen setzte. Nach einigen tollen Spielzügen baute man die Führung aus. Bemerkenswert dabei war, dass sich mit Ari mittlerweile der elfte unterschiedliche Torschütze in der laufenden Saison in die Torschützenliste eintrug.

Somit kann man sich jetzt voll den beiden letzten Top-Spielen des Jahres widmen. Weiter geht es am 8. Dezember am Cappenberger See gegen den Tabellenzweiten Holzwickede. Eine Woche später gastiert der TuS dann noch beim Dritten Hammer SpVg.

zurück