| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Grün-weiße Nachwuchskicker freuen sich über zwei Titel

E und C am Sonntag mit knappen Final-Niederlagen - D-Jugend holt Platz drei

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Für die Junioren des TuS Westfalia Wethmar hat es am abschließenden Finaltag der Jugend-Stadtmeisterschaften nicht zu einem weiteren Titel gereicht: Zum Auftakt unterlag zunächst die E1 dem starken SV Preußen mit 0:2. Im letzten Spiel des Tages gewann die C-Jugend von BW Alstedde mit 5:3 gegen den TuS. Zwischendurch sicherte sich die „D“ durch ein 5:0 gegen Alstedde den verdienten dritten Platz.

Die E-Junioren erwischten wir schon in der Vorrunde einen schlechten Start gegen den SV Preußen, der im alten Jahr mit 3:1 die Oberhand behalten hatte. Auch in diesem Duell führten die Schwarz-Weißen früh mit 2:0, nachdem Wethmar nach einer Ecke die große Chance zur Führung vertan hatte. In der Folge fand die Westfalia zwar immer besser in Spiel, zeigte sich vor dem SVP-Gehäuse allerdings nicht zielstrebig genug und verpasste den ein oder anderen vielversprechenden Abschluss. Auch die Preußen trugen zu einer gutklassigen Partie bei und blieben immer gefährlich. Letztlich sollte es bei den beiden frühen und damit entscheidenden Treffern bleiben, sodass die Kicker vom Alten Postweg gerechterweise jubeln konnten.

Auch die „C“ verschlief gegen den Nordlüner Rivalen komplett die Anfangsphase: Alstedde agierte eminent druckvoll, lief den Gegner ständig an und machte riesigen Druck, von dem sich die Westfalia nicht befreien konnte. Folgerichtig stand es nach fünf Minuten 3:0, ehe Wethmar endlich in die Spur kam und auf 2:3 verkürzen konnte. In Unterzahl kassierten die Grün-Weißen dann allerdings kurz vor der Sirene den nächsten Treffer. In der zweiten Halbzeit boten sich beide Teams dann einen offenen Schlagabtausch: Alstedde blieb hartnäckig, verteidigte die Wethmarer Angriffsbemühungen geschickt und machte drei Minuten vor dem Ende mit dem 5:2 den Deckel drauf.

Besser lief es zuvor für die D-Junioren, die die Blau-Weißen mit 5:0 abfertigten. Nach einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Halbzeit führte der TuS knapp mit 1:0, ehe die Tormaschine richtig auf Touren kam. Am Ende einer furiosen zweiten Hälfte stand es letztlich 5:0 für Grün-Weiß, damit war zumindest der Bronze-Platz gesichert. Stadtmeister wurde in einer fantastischen, hochklassigen und dramatischen Partie mit zweimaligem Führungswechsel der SV Preußen, der den BV Brambauer ganz knapp mit 3:2 in die Schranken wies.

Somit blickt der TuS auf eine einmal mehr gute Bilanz: Zwei Titel stehen für die Westfalia durch die A-Junioren sowie die U17-Mädchen zu Buche, hinzu kommen die Vize-Ränge der C- und B-Jugend sowie Platz 3 bei der „D“. Auch die Minis und die F-Junioren, die im Modus „Jeder gegen jeden“ ohne Wertung antraten, zeigten durchweg ganz starke Leistungen. „Das war sportlich ein sehr ordentlicher Auftritt unserer Kicker“, lobt Jugendleiter Bernd Völkering, der jedoch auch auf andere Prioritäten verweist. „Titel und Meisterschaften sind nicht der alleinige Bewertungsmaßstab für eine erfolgreiche und gute Jugendarbeit, es kommt immer auch auf das Gesamtpaket an.“ Dabei gehe es um den fairen Umgang miteinander und den Respekt gegenüber dem Gegner und seiner Leistung. „Auch hier haben sich unsere Jungs hervorragend verkauft“, so Völkering.

Die Endrunde im Überblick

E-Junioren - Spiel um Platz 3

13.00 BV Brambauer - BV Lünen 1:4

Finale

13.20 SV Preußen - Westfalia Wethmar 2:0

 

D-Junioren - Spiel um Platz 3

14.00 BW Alstedde - Westfalia Wethmar 0:5

Finale

14.35 BV Brambauer - SV Preußen 2:3

 

C-Junioren - Spiel um Platz 3

15.20 SV Preußen - Lüner SV 2:5

Finale

15.45 Westfalia Wethmar - BW Alstedde 3:5

 

2 plus 2 gleich 4? Die U17-Juniorinnen sowie die A-Junioren durften schon zurecht jubeln, am Sonntag nun greifen auch die C- und E-Jugend-Teams des TuS Westfalia Wethmar nach der Stadtkrone.

Dabei haben die E-Kicker der Grün-Weißen im Endspiel gegen den SV Preußen (Anstoß 13.20 Uhr) noch etwas gutzumachen, denn der starke Nachwuchs vom Alten Postweg besiegte Wethmar zum Vorrundenauftakt klar mit 3:1. Damit ist der TuS gewarnt, hat aber nach der deutlichen Leistungssteigerung im Verlauf der Gruppenphase sicherlich gute Chancen auf den Titel.

Eng dürfte es auch im C-Junioren-Finale (Anstoß 15.45 Uhr) zugehen, wenn die Westfalia auf den Nordrivalen BW Alstedde trifft. Beide Teams marschierten souverän und ohne Punktverlust durch die Vorrunde, die Grün-Weißen scheinen als Bezirksligist nur aufgrund der Höherklassigkeit leichter Favorit.

Zwischen den beiden Finals kämpft die D-Jugend immerhin um Bronze: Nachdem der TuS in der Vorrunde etwas ersatzgeschwächt "nur" Zweiter in der Gruppe wurde, geht es für den Wethmarer Nachwuchs gegen BW Alstedde nun um den dritten Platz (Anstoß 14 Uhr).

Ganz egal, wie die sonntägliche Ausbeute letztlich ausfallen wird, der bisherige Verlauf der Titelkämpfe macht die Verantwortlichen happy. "Wir haben bisher zwei Meisterschaften sowie einen zweiten Platz sicher", resümiert Jugendleiter Bernd Völkering. "Alle Teams waren und sind in der Endrunde vertreten. Darüber hinaus haben sich die Minis und die F-Junioren, die ohne Wertung antreten mussten, ganz stark präsentiert und beinahe alle Partien gewonnen. Auch die B-Junioren haben überzeugt und letztlich sehr unglücklich als Zweiter den Titel knapp verpasst. Das ist einmal mehr eine starke Bilanz."

 

zurück