| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Frühes Aus im Kreispokal

1. Mannschaft unterliegt in der ersten Runde mit 3:4 in Oberaden

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Bis Mitte der zweiten Halbzeit schien der TuS Westfalia Wethmar in der ersten Runde des Kreispokals sicher auf die Siegerstraße einzubiegen, doch ziemlich plötzlich kehrte Gastgeber SuS Oberaden in die Partie zurück und gewann letztlich mit 4:3 (1:1).

Nach 65 Minuten führten die Gäste noch deutlich mit 3:1, nachdem R. Coerdt und Küchler kurz nach dem Wiederanpfiff per Doppelschlag erfolgreich gewesen waren. Ein Ergebnis, das eigentlich vollauf dem Spielverlauf entsprach. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit genauso gespielt, wie wir uns das vorgenommen hatten“, erinnerte sich ein enttäuschter Coach Andreas Przybilla nach Spielschluss.

Einziger Wermutstropfen einer ansprechenden Leistung im ersten Durchgang, in der der TuS an das Niveau aus dem letzten Test gegen Werne anknüpfte, war das späte 1:1 durch einen durchaus haltbaren Fernschuss. Zuvor spielte Wethmar erneut stabil und sehr konzentriert, sodass die Führung durch Torjäger Heptner mehr als folgerichtig war (25.). Bis zum Ausgleich blieben die Grün-Weißen tonangebend, konnten aber nicht nachlegen. „Deshalb ist es umso ärgerlicher, dass wir diese Partie noch aus der Hand gegeben haben", haderte der Trainer.

Denn nach dem 2:3 (64.) ließen sich die Gäste einlullen, verloren mehr und mehr die Kontrolle und agierten auch im Spiel nach vorne nicht mehr konsequent. „Wir haben einige Kontermöglichkeiten einfach liegen lassen, beim Stand von 3:2 müssen wir den Sack zumachen“, so Przybilla. So blieb der Kreisligist in Schlagdistanz und glich aus, ehe der Gastgeber aus einem ziemlichen Getümmel im Wethmarer Strafraum in der Nachspielzeit sogar den Schlusspunkt setzte.

TWW: N. Dvorak, R. Coerdt, Jashanica, K. Coerdt, Küchler (63. Osterholz), Pöhlker, Kösling, Kowalski, Schöpf, Heptner, Stork.

Tore: 0:1 (25.) Heptner, 1:1 (45.), 1:2 (52.) R. Coerdt, 1:3 (55.) Küchler, 2:3 (64.), 3:3 (77.), 4:3 (90.).

zurück