| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Fast zweistellige Klatsche

U23 kommt beim Kamener SC mit 2:9 unter die Räder

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Nach zwei ansprechenden Auftritten und vier Punkten zum Start in die Kreisliga A-Saison 2018/19 kam die U23 am 3. Spieltag ganz böse unter die Räder. Bei Titelanwärter Kamener SC waren die Grün-Weißen mit einem 2:9 (0:5) letztlich noch mehr als gut bedient.

„Wir haben heute alles vergessen lassen, was wir in den ersten beiden Spielen so gut gemacht haben“, sagte TuS-Coach Benjamin Fasse (Foto) nach dem Spiel. Vor allem in der ersten Halbzeit war Wethmar nicht wirklich wach.

Bei einem Schuss aus knapp 20 Metern, sah Schlussmann Niklas Dvorak nicht gut aus, sodass Jan Jacob den Gastgeber mit 1:0 in Führung bringen konnte. Bis zur Pause erhöhte Kamen auf 5:0. Der Aufsteiger setzte die Wethmarer früh unter Druck, sodass kein Spielaufbau möglich war. Mit dem aggressiven Pressing der Platzherren kam die Westfalia über 90 Minuten nicht zurecht und bekam auch die starke KSC-Offensive nie auch nur ansatzweise in den Griff.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts. Der Gastgeber dominierte das Spiel und hatte mit Stümer Cihad Kücükyagci einen in den Reihen, der mit seinem fünf Treffern den Unterschied machte. Zwischenzeitlich konnte Kai Schinck mit einem Lupfer auf 7:1 verkürzen und Flemming Orlowski traf zum zwischenzeitlichen 8:2. Den Schlusspunkt zum 9:2 setzte Fabian Kahlert.

In den Minuten zuvor hatte der KSC Hochkaräter fast im Minutentakt vergeben. In dieser Phase hatten es die Grün-Weißen einzig Schnapper Dvorak zu verdanken, dass das Ergebnis nicht deutlich zweistellig wurde.

„Jetzt heißt es einfach Mund abputzen und weitermachen. Nächste Woche ist das Derby wichtiger“, so Fasse. In diesem ersten Sechs-Punkte-Spiel um den Klassenerhalt wird sich Wethmar in allen Belangen, vor allem aber läuferisch gewaltig steigern müssen. Denn vor allem in diesem Bereich war Kamen fast schon turmhoch überlegen.

Westfalia Wethmar U23: N. Dvorak; Jankort, Rath (46. F. Pella), Albrecht, Schinck, Kösling, S. Dvorak (57. Sajonz), N. Pella, Orlowski, Anderson, Resch.

Tore: 1:0 (14.), 2:0 (28.), 3:0 (31.), 4:0 (36.), 5:0 (40.), 6:0 (47.), 7:0 (50.), 7:1 Schinck (54.), 8:1 (69.), 8:2 Orlowski (77.), 9:2 (89.).

zurück