| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Erfolg im Nordderby

Westfalia Wethmar gewinnt gegen den Nachbarn GS Cappenberg mit 3:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Dem ersten Remis am Wochenende folgte am Mittwochabend der erste Sieg der Vorbereitung: Die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar bezwang auf heimischem Grün den Nachbarn GS Cappenberg mit 3:1 (1:1).

Nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Art und Weise des Auftritts seiner Elf machte Trainer Simon Erling nach dem Abpfiff Lust auf mehr: „Wir haben defensiv sehr stabil gestanden und im Vergleich zu vielen Partien der Hinrunde sehr wenig zugelassen“, lobte der Coach. „Vor allem im Konterspiel waren wir heute fast überhaupt nicht anfällig.“

Das neu probierte 3-5-2-System verfehlte seine Wirkung also nicht, auch wenn im Spiel nach vorne das ein oder andere Mal noch die Feinabstimmung fehlte. „Völlig normal!“, sagte Erling, der zu diesem frühen Zeitpunkt noch keine Wunderdinge seiner Mannschaft erwartet hatte. Zudem wechselte er in der Pause nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, in der Wantoch von Rekowski vor dem Cappenberger Ausgleich aus dem Gewühl zur Führung eingestochert hatte, insgesamt sechs Mal aus, sodass zwangsläufig nicht jedes Rad ins andere passte.

Im zweiten Abschnitt blieb der TWW geduldig und lauerte auf seine Chance, die er in der Schlussphase effizient nutzen sollte: Nach einem gelungenen Schuss von Flügelstürmer Till Kowalski aus der Distanz zur 2:1-Führung (85.) stellte nur sechzig Sekunden später Routinier Heptner mit einem abgezockten Lupfer den Endstand her.

„Darauf können wir ganz sicher aufbauen“, freute sich Erling nach dem Schlusspfiff, wobei er aber nicht vergessen wollte, worauf es in unmittelbarer Zukunft ankommen werde. „Wir müssen noch stabiler und sicherer werden, uns gegen den Ball klug verhalten und im Umkehrspiel an unseren Laufwegen arbeiten. Dort liegen in den kommenden Wochen die Schwerpunkte.“

Der nächste Praxis-Test folgt hingegen bereits am kommenden Wochenende: Dann gastiert die Westfalia am Sonntag um 14.30 Uhr bei Teutonia Waltrop zu Testspiel Nummer drei.

zurück