| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Enttäuschender Jahresabschluss

C-Junioren unterliegen Kirchhörder SC verdient mit 1:3

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Mit einer verdienten 1:3-Heimniederlage gegen den Kirchhörder SC und vier Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz verabschiedeten sich die Bezirksliga-C-Junioren des TuS Westfalia Wethmar am Samstag in die Winterpause.

Nach dem schwachen Auftritt am dritten Adventswochenende am Cappenberger See war der Frust bei den Platzherren groß. „Wir haben einmal mehr alles vermissen lassen, was in dieser Liga erforderlich ist, um erfolgreich Fußball zu spielen“, sagte ein enttäuschter Trainer Niklas Rath (Foto).

„Uns hat die richtige Einstellung gefehlt, Laufbereitschaft, Körpersprache, Zweikampfstärke, Spiel ohne Ball und auch das Coaching waren leider mangelhaft. So hatten wir letztlich keine Chance“, sprach Rath nach dem Schlusspfiff Klartext.

Zwar gingen die Platzherren bereits in der zweiten Minute glücklich in Führung, als Jonas Stiller den Ball im Anschluss an eine Standardsituation im Nachsetzen über die Linie drückte, in der Folge spielten allerdings fast nur noch die Gäste aus der Dortmunder Vorstadt.

Nachdem der starke Keeper Paul Sikora mehrfach den Ausgleich verhindert hatte, stand es nach 25 Minuten dennoch 1:1. Ben Joshua Sauerländer schloss einen sehenswert vorgetragenen Angriff nach einer Flanke von der linken Seite aus fünf Metern völlig freistehend gewinnbringend ab.

Anschließend rettete Wethmar das Remis zumindest in die Halbzeitpause, aber auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts, denn der KSC diktierte weiterhin das Geschehen. Verdienter Lohn war das Tor zum 1:2, als ein Fernschuss von Louis Gabriel Domingues unhaltbar im Gehäuse einschlug (44.).

Trotz des Rückstands brachte die Westfalia auch in der verbleibenden Spielzeit kaum etwas Produktives in der Offensive zustande. Ein Aufbäumen blieb aus. Die meisten Angriffe verpufften bereits im Ansatz.

Kirchhörde hatte spielerisch deutlich mehr zu bieten, so dass die Führung der Gäste nie mehr in Gefahr geriet. Der KSC legte vier Minuten vor dem Ende sogar noch Treffer Nummer drei nach, als erneut Sauerländer seine Farben jubeln ließ und endgültig für klare Verhältnisse sorgte.

„Das war sicherlich einer unserer schwächsten Auftritte in dieser Saison. Gegen einen nicht überragenden Gegner waren wir eigentlich über die gesamte Spieldauer chancenlos, haben völlig verdient verloren“, zog Rath ein ernüchterndes Fazit und zeigte sich froh, nun in die Winterpause gehen zu können.

Jetzt gelte es eine ordentliche Hallensaison zu spielen und dann im neuen Jahr mit einer guten Vorbereitung die Grundlagen für den Klassenerhalt zu schaffen. „Bis wir dieses Ziel erreichen können, ist es aber noch ein sehr langer Weg, denn einige Punkte fehlen uns noch. Um die zu holen, muss sich die Mannschaft in der Rückrunde deutlich steigern. Mit der Leistung von heute dürfte es ganz eng werden“, sagte Rath abschließend.

Wethmar: Sikora; S. Beling, Gabel (31. Hensler), Schmidt, T. Beling, Grohs, Richter, Hagen, Berka, Stiller (36. Papior), Jäger.

Tore: 1:0 Stiller (2.), 1:1 Sauerländer (25.), 1:2 Domingues (44.), 1:3 Sauerländer (66.).

zurück