| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Entscheidender Doppelschlag vor der Pause

U23 steht beim 0:4 gegen den VfL Kamen auf verlorenem Posten

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Auch nach dem Spiel gegen den VfL Kamen wartet die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar weiterhin auf den zweiten Heimsieg: Trotz einer kämpferisch vorbildlichen Leistung setzte es am Ende ein glattes 0:4 (0:2).

Letztlich negativ und spielentscheidend wirkte sich die Phase kurz vor dem Seitenwechsel auf den weiteren Verlauf aus. Nachdem die Gastgeber über dreißig Minuten lang gut organisiert und diszipliniert aufgetreten waren und sich auf die Spielweise des VfL eingestellt hatten, befreiten sich die Gäste mehr und mehr und nutzten die Freiräume per Doppelschlag zum 2:0 (38./40.). "Wir hatten uns vorgenommen, tief zu stehen und schnell zu kontern, wobei wir die Gegenattacken einfach zu schlampig gefahren haben", meinte Co-Trainer Flemming Dvorak, der seinen Chef Benjamin Fasse an der Seitenlinie vertrat. Dass Kamen dann klar führend in die Kabine ging, sei die logische Konsequenz des Spielverlaufs gewesen. "Wir waren dann auch noch zu weit weg von den Gegenspielern."

In der Kabine nahmen sich die Grün-Weißen dann noch einmal einiges vor - nach dem schnellen 3:0 hatte sich das Aufbäumen allerdings schnell erledigt. Allerdings steckte die U23 auch nach dem vierten Gegentreffer zu keiner Zeit auf, suchte immer wieder die Chance zum Anschluss und vergab dabei sogar noch einen Elfmeter. Der Favorit hatte jedoch jederzeit das Geschehen im Griff und brachte die drei Zähler routiniert nach Hause.

Tore: 0:1 (38.), 0:2 (40.), 0:3 (50.), 0:4 (58.).

zurück