| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Eine fantastische zweite Halbzeit

3. Mannschaft triumphiert beim SV Langschede II mit 5:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Eine fantastische zweite Halbzeit bescherte der 3. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar im Verfolgerduell beim SV Langschede II einen fulminanten 5:1 (0:1)-Erfolg und damit eine starke Ausgangsposition vor dem Top-Spiel gegen Spitzenreiter Fröndenberg.

Nach dem Wechsel haben wir absolut großartige Leistung geboten“, frohlockte Trainer Andre Neuhaus über eine Fünf-Tore-Show seiner Elf, die kurz vor dem Anpfiff noch drei kurzfristige Ausfälle verdauen musste, da Schmidt, Jankort und auch Jaszmann verletzungsbedingt nicht mitspielen konnten. Dennoch brachte die Westfalia eine schlagkräftige Truppe auf den Platz, die in den zweiten 45 Minuten nicht zu stoppen war.

Nach einer eindringlichen Kabinenpredigt drehten die Grün-Weißen den 0:1-Rückstand ins Gegenteil, da Saado und Voß per Doppelschlag die Wethmarer Führung herstellten. Langeschede hatte nichts mehr entgegenzusetzen und war am Ende mit dem 1:5 noch sehr gut bedient. „Wir haben noch einige Konter liegen lassen und zudem auch noch einen Elfmeter verschossen“, meinte Neuhaus.

Im ersten Abschnitt hatten beide Teams noch verhalten agiert. Wethmar hatte sich vorgenommen, erst einmal abzuwarten, was der Gegner offensiv anbieten werde. Die Westfalia hatte eigentlich alles im Griff, ließ Ball und Gegner laufen und lag dennoch plötzlich hinten: Nach einem langen Freistoß aus dem Halbfeld nickte ein SVL-Akteur zum 0:1 ein. „Dabei hatten wir eigentlich vor der Kopfballstärke gewarnt“, ärgerte sich Neuhaus, der im zweiten Durchgang mehr als versöhnt wurde.

Damit kommt es am Sonntag, den 1. Dezember, um 14.30 Uhr zu einem echten C-Liga-Knaller. Der Tabellenführer Fröndenberg-Hohenheide erwartet den neuen ersten Verfolger. „Auf dieses Duell freuen wir uns schon jetzt“, sagt Neuhaus. „Mit einem Sieg können wir den Rückstand nach oben auf vier Punkte verkürzen.“

Tore: 1:0 (18.), 1:1 (52.) Saado, 1:2 (54.) Voß, 1:3 (74.) Saado, 1:4 (85.) Voß, 1:5 (89.) Westkamp. 

zurück