| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Ein gebrauchter Tag

C1 unterliegen der Reserve des VfB Waltrop unglücklich mit 0:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Mieser Auftakt für die C1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar: Am ersten Rückrunden-Spieltag unterlag der grün-weiße Nachwuchs der Reserve des VfB Waltrop knapp mit 0:1 (0:1).

Lief der Ball beim 2:2 gegen die U13 von Borussia Dortmund zuvor noch gut durch die eigenen Reihen, ließ die Mannschaft von Trainer Thomas Schönfelder im Ligaspiel nur zwei Tage später so einiges vermissen. "Dennoch wäre aufgrund der Chancenverteilung am Ende ein unentschieden verdient gewesen", so Schönfelder.

Aber was heißt schon "verdient" im Fussball: "Gefühlt waren wir feldüberlegen. Wir haben immer wieder den Weg zum Tor gesucht, aber leider - wie zuletzt häufiger - die Bude nicht gemacht. Und eine Führung wäre so wichtig gewesen,  um dem Spiel frühzeitig seinen Stempel aufzudrücken", sagt Schönfelder weiter. "Nach dem Gegentor hatte natürlich Waltrop die besseren Karten. Anstatt dagegen zuhalten, sind wir viel zu zaghaft in die Zweikämpfe gegangen, standen zu weit weg vom Gegner und haben uns teilweise auch zu einfach ausspielen lassen", stellt Schönfelder weiter fest.

Als im Spielverlauf Conner Schönfelder (Verdacht auf Außenbandriss) ausgewechselt  werden musste, lief wirklich alles gegen die Westfalia. "Da passte schlussendlich auch ein verschossener Elfmeter genau ins Bild", bemerkt Schönfelder mit einem gewissen Unterton.

So zählte am Ende des Tages nur das Tor in der 30. Minute für den VfB: Eine lange Hereingabe von halbrechts aus dem Mittelfeld konnte ein Waltroper Spieler nutzen und ungehindert in der Nähe des kurzen Pfostens einnetzen. Keeper Jonas Stephan, der notgedrungen Stammtorhüter Pascal Hentschke vertreten musste und grundsätzlich eine tolle Partie bot, war hier leider chancenlos.

"Das war natürlich kein Start nach Wunsch. Vielleicht steckte dem ein oder anderen Spieler von uns auch noch das BVB-Spiel in den Knochen", resümierte Mannschaftsbetreuer Heiko Kautz. "Ich bin aber davon überzeugt, dass wir am kommenden Samstag gegen die SG Wattenscheid 09 II spielerisch wieder überzeugen können. Heute war es mir persönlich viel zu viel ,Kick and Rush'!"

zurück