| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Duell auf starkem Bezirksliga-Niveau

1. Mannschaft unterliegt dem Holzwickeder SC II mit 2:3

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Am Ende einer temporeichen und gutklassigen Begegnung stand die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar leider mit leeren Händen da, denn der Gast vom Holzwickeder SC II entführte durch ein 3:2 (1:1) alle Punkte vom Cappenberger See.

„Das war ein Duell total auf Augenhöhe und auf hohem Bezirksliga-Niveau“, lobte Wethmars Coach Andreas Przybilla beide Teams. „Meine Jungs haben alles gegeben, unglücklicherweise hat es allerdings nicht zu einem Erfolg gereicht. Ich kann aber niemandem böse sein.“

Taktisch diszipliniert hatten beide Mannschaften in einer von Beginn abwechslungsreichen ersten Halbzeit agiert und dabei nur wenig zugelassen. Erst nach einem Standard besorgte Goalgetter Heptner auf Vorlage von Dvorak die Wethmarer Führung. Die Gäste standen in der Folge weiterhin kompakt und stießen häufig mit viel Tempo in die Offensive.

Die Hausherren standen allerdings bis auf eine Ausnahme sicher. „Das 1:1 war sicherlich unnötig“, resümierte Przybilla. In der Pause wies der Coach seine Elf dann darauf hin, den Raum hinter der Abwehrkette nicht zu groß werden zu lassen, dennoch fand Holzwickede immer wieder die Lücke und traf zwei weitere Mal ins Schwarze. Ärgerlicherweise fiel das dritte Tor „gefühlt zehn Sekunden nach unserem Ausgleich“ (Przybilla). Dominik Dupke hatte einen weiten Ball zum 2:2 (68.) eingenickt, ehe die Gäste im Gegenzug erneut in Front gingen.

Die Westfalia drückte, warf alles nach vorne und hatte unter dem Strich auch nicht immer Glück mit den Entscheidungen des ansonsten sicheren Referees. „Eigentlich müssen wir zwei Elfmeter bekommen“, meinte Przybilla. Außerdem hatte der gegnerische Keeper eine Riesenaktion, als er gegen den pfeilschnellen Podszuck überragend rettete. Der HSC blieb ebenfalls gefährlich, startete den ein oder anderen Konter und brachte letztlich den Auswärtssieg über die Ziellinie.

Tore: 1:0 (9.) Heptner, 1:1 (25.), 1:2 (50.), 2:2 (68.) Dupke, 2:3 (69.).

zurück