| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Drei Senioren-Teams schon mitten in der Vorbereitung

Testspiel-Dreierpack am Sonntag:

FC Frolinde - Erste (15 h), U23 - Teut. Waltrop (15 h), Dritte - Kamener SC II (13 h)

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Am letzten Sonntag bestritt die B-Jugend des TuS Westfalia Wethmar beim entscheidenden Duell gegen Rentfort das letzte Pflichtspiel der alten Saison. Doch von Sommerpause keine Spur, denn mit Abpfiff und mitten in die Jubelgesänge des Bezirksliga-Aufsteigers starteten die drei Senioren-Teams des TuS in die Vorbereitung auf 2019/20.

Drei Senioren-Teams? Ja, denn seit diesem Sommer stellt der Club vom Cappenberger See wieder diese Anzahl, da sich viele Spieler des SuS Oberaden zusammen mit ihrem Trainer-Team Andre Neuhaus und Benjamin Thom der Westfalia angeschlossen haben. Die Stimmung ist gut, alle freuen sich, dass es wieder los geht.

„Es macht jetzt schon wieder Spaß!“, frohlockt Trainer Andreas Przybilla, der seine Jungs in dieser Woche schon ziemlich „lang“ gemacht und früh das Augenmerk auf Ausdauer und Kraft gelegt hat. „Wir haben ein junge Mannschaft mit guter Perspektive. Ich hoffe, dass die Jungs wissbegierig und lernwillig sind und alles aufsaugen werden, was wir vorhaben.“ Der erste Test hat es auch schon in sich: Am morgigen Sonntag reist der TWW zum Fast-Westfalenliga-Aufsteiger FC Frolinde (Anstoß 15 Uhr). „Da wird uns gleich einiges abverlangt“, sagt Przybilla vorausschauend.

Auch bei der U23 herrscht passend zum Wetter eitel Sonnenschein zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung. „Zum ersten Mal, seitdem ich in Wethmar als Coach verantwortlich bin, sind 20 Jungs beim Training da“, erklärt Benjamin Fasse mit einem Augenzwinkern. In den letzten Tagen stand zunächst einmal das Miteinander und das Kennenlernen auf dem Trainingsplan, am Sonntag zum Auftakt das Blitz-Turnier mit den beiden anderen Senioren-Teams. „Bisher ist alles prima, in der kommenden Woche drücken wir dann aufs Gas-Pedal!“ Allerdings schaltet die U23 schon morgen zur Testspiel-Premiere schon einmal mindestens in den zweiten Gang, wenn die Reserve von Teutonia Waltrop am See gastiert (Anstoß 15 Uhr).

Und auch bei den "Neuankömmlingen" der Dritten ist man komplett zufrieden, „Wir sind gut angekommen! Der Verein hat alles getan, dass wir uns von der ersten Sekunde an hier total wohlfühlen“, freut sich Trainer Andre Neuhaus. Seine Spieler seien sehr aufgeregt und neugierig auf das neue Umfeld, wobei die Vorfreude allerdings absolut überwiege. Bereits morgen wartet ebenfalls der erste Härtetest gegen den Kamener SC II. „Das ist eine kleine Revance für unseren Gegner, denn in der letzten Saison konnten wir dem Aufsteiger kurz vor Saisonschluss noch eine 2:5-Niederlage beibringen. Das hat denen sicherlich noch wehgetan“, schmunzelt Neuhaus.

zurück