| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Der Ball rollt digital #120 - TuS-Mannschafts-Tagebuch

Neues Trainer-Trio bei den grün-weißen D2-Junioren

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Mitten in der Corona-Pause sind die Planungen bei der neuen D2 des TuS Westfalia Wethmar schon so gut wie abgeschlossen.

Die Mannschaft, die zurzeit noch als E1-Jugend notiert ist, geht im Sommer mit einem neuen Trainer-Trio an den Start. „Die Jungs halten sich durch regelmäßige läuferische und vor allem technische Einheiten fit und fiebern der Saisonvorbereitung mit der neuen D2 bereits entgegen“, berichtet Coach Markus Weiß (Foto) der in der Spielzeit 2020/21 seinen bisherigen Kompagnon Jan-Eric Halbe an die neue E1 "verliert". Dafür stoßen nun Chris Kolossa und Marc Osius als Torwarttrainer zur Unterstützung dazu.

„Ich kenne Chris Kolossa schon viele Jahre und habe seine Erfolge mit der E-Jugend und auch der D-Jugend beim SV Preußen immer verfolgt. Chris ist mit seiner vorherigen Truppe vom SV Preussen absolut verdient sowohl Staffelmeister und auch Stadtmeister geworden, daher werden wir sowohl fußballerisch aber auch menschlich sehr viel Spaß mit ihm haben“, freut sich Weiß über den Neuzugang bei der Westfalia, der sich nach einigen Gesprächen mit dem Sportlichen Leiter Rolf Nehling zu einem Wechsel an den Cappenberger See entschieden hatte.

Das Trainerteam blickt sehr gespannt und einiger Vorfreude  auf die kommenden Aufgaben. "Gerade im Hinblick auf die neuen Umstände in der D-Jugend wird es spannend sein, wie die Jungs mit einem größeren Spielfeld, mehr Feldspielern und vor allem dem Abseitsthema umgehen werden", sagt Weiß, der sich abschließend bei seinem alten Trainerkollegen bedanken möchte. "Da Jan-Eric unser Team auf eigenen Wunsch verlässt, möchte ich mich ausdrücklich für die tolle Zeit, die gemeinsamen Erfolge und Erfahrungen bedanken, ich wünsche ihm mit seiner "neuen alten Truppe" viel Erfolg und vor allem viel Spaß mit seinen Jungs."

zurück