| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Der Ball rollt digital #067 - TuS-LIVE(-Krisen)-Ticker

FLVW bittet Vereine um die individuelle Meinung zu einer möglichen Saison-Fortsetzung

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die Zwangspause für alle Profi- und Amateurkicker nagt weiter an den Nerven aller Fußball-Fans: Während sich der Deutsche Fußball-Bund und die Deutsche Fußball-Liga sowie die Clubs der 1. bis zur 3. Liga Gedanken machen, wie es in unmittelbarer Zukunft weitergeht, kommt nun auch in die unteren Spielklassen Bewegung.

So hat sich der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) am Freitagabend an alle Vereine gewandt und bittet in einer Mail um konkrete Mitarbeit, um eine Lösung für die sportliche Situation zu finden. „In die Entscheidung, die wir als FLVW treffen werden müssen, soll auch das Stimmungsbild der Vereine einfließen“, schreiben die Unterzeichner Gundolf Walaschewski und Manfred Schnieders, Präsident und Vize des Verbands-Amateurfußballs. Schließlich seien es die Vereine, die mit der letztlichen Entscheidung am Ende leben und arbeiten müssten.

Die Club-Verantwortlichen haben nun bis Dienstag die Möglichkeit, zwischen vier Szenarien auszuwählen, die der Verbands-Fußballausschuss in Gesprächen mit anderen Landesverbänden und Vereinen entwickelt und rechtlich habe prüfen lassen. „Noch einmal möchten wir Ihnen versichern, dass im FLVW fieberhaft an einer Lösung für den Fußball und die Leichtathletik gearbeitet wird. Weiterhin jagt eine Video- die nächste Telefonkonferenz. Wir stehen in direktem Austausch mit den Behörden, der Staatskanzlei und unseren Dachverbänden. Da wir keine leichtfertige Entscheidung treffen werden, bitten wir Sie weiterhin um Geduld und werden Sie selbstverständlich umgehend über weitere Schritte informieren“, heißt es in der offiziellen Mitteilung weiter.

Diese vier Möglichkeiten stehen den Vereinen zur Abstimmung zur Verfügung:

• Abbruch und Saison annullieren (keine Auf- und Absteiger)

• Abbruch und Hinrunde werten (ausschließlich Aufsteiger)

• Abbruch und aktuellen Tabellenstand werten (ausschließlich Aufsteiger)

• Saisonfortsetzung ab September (falls möglich)

Die sportlichen Entscheider der Westfalia werden sich am Wochenende daher kurzschließen. „Wir werden die Situation analysieren und dann versuchen, ein sinnvolles Votum abzugeben“, sagt Fachschaftsleiter Heinz-Werner Krause (Foto), der generell einschränkt: „Es ist eine ganz schwierige Geschichte. Wie schon so oft gesagt, wird man es nicht allen recht machen können! Allerdings sollte man nicht vergessen, dass es in den aktuellen Zeiten auch deutlich Wichtigeres als Fußball gibt.“

Darüber hinaus wurde bekannt, dass der Verband die Partien der Junioren bis einschließlich 8. Mai bereits abgesetzt hat.

zurück