| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Der Ball rollt digital #034 - TuS-Starschnitte

Kai Schinck ist eher Vorlagengeber als Vollstrecker

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Name: Kai Schinck

Bisherige Vereine: Blau-Weiß Alstedde, Preußen Horstmar

Beruf: Fachkraft für Hafenlogistik

bei der Westfalia seit: 1994 (mit Unterbrechungen)

Position: Mittelfeld

Rückennummer: 23 - eigentlich die 7, aber die habe ich jemanden überlassen

 

Ich spiele Fußball, weil ... ich diesen Sport liebe.

Was ich schon immer mal machen wollte ... aus einem Flugzeug springe.

Der größte Luxus für mich ist ... ich habe und brauche keinen Luxus.

Als Ausgleich zum Fußball brauche ich ... mMeine Familie.

Was unbedingt mal erfunden werden sollte ... Arzneimittel, so dass niemand mehr sterben muss.

Mein Lieblingsfilm ... Harry Potter, Batman, Goal, Herr der Ringe.

Gerne dabei gewesen wäre ich ... beim Champions League Finale 2013 Bayern gegen Dortmund.

Mit einem Lotto-Gewinn würde ich ... Ich spiele kein Lotto.

Ich lese die BILD, weil ... nur der Sportteil interessant ist.

Was ich nicht ausstehen kann ... Lügen.

Worüber ich mich besonders freue ... wenn es mir und meiner Familie gut geht.

Geld bedeutet für mich ... nichts.

Wenn ich Urlaub habe ... entspanne ich, grille ich und genieße mein Bier auf der Terrasse und im Garten.

Früh aufstehen ist ... normal für mich. Ich muss jeden Tag um 5 Uhr raus und habe ein kleines Kind - da gehört das dazu!

Wenn ich eine Filmfigur wäre, dann am liebsten ... Batman.

Mit wem würdest du gerne mal im Fahrstuhl stecken bleiben ... Sylvie van der Vaart.

Bei der Westfalia Fußball zu spielen ist für mich ... eine Herzensangelegenheit.

Das Lied, das meine Lebenseinstellung am besten widerspiegelt ... -

Ich würde gerne über mich in der Zeitung lesen ... dass wir in der Bezirksliga bleiben und ich dazu meinen Beitrag leisten konnte.

Meine Vorbilder sind ... Basti Schweinsteiger, Toni Kroos, Thomas Müller.

Mein größter Fehler war ... Das müssen andere entscheiden.

Was ich kann ... lLaufen und Tore vorlegen und ab und zu ein Tor schießen.

Was ich nicht kann ... mich für die Saison-Vorbereitung beim Fussball motivieren.

Mein Lebensmotto ist ... Lebe dein Leben!

zurück