| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Der Ball rollt digital #028 - TuS-Momente

Seit zwölf Jahren unterstützt der Förderverein "TWW 1948" den TuS Westfalia Wethmar

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

 

Der Vorstand des neuen Fördervereins für den TuS Westfalia Wethmar.

Freitag, 22. Februar 2008

Unter dem Motto "Verein der Freunde und Förderer des Fußballvereins TuS Westfalia Wethmar 1948 e. V." hat sich in der vergangenen Woche der Förderverein "TWW 1948" konstitutiert. Unter dem Vorsitz von Martin Hane haben sich die Gründungs- und gleichzeitig auch Vorstandsmitglieder auf die Fahnen geschrieben, den Hauptverein vom Cappenberger See in vielerlei Hinsicht tatkräftig zu unterstützen.

Neben der Beschaffung und Bereitstellung finanzieller Mittel soll sich die Arbeit laut Satzung dabei schwerpunktmäßig auf den Jugendfußball konzentrieren. "Wir wollen die Vereinsarbeit besonders im Juniorenbereich durch die gewonnenen Spenden und Mitgliedsbeiträge dahingehend unterstützen, beispielsweise eine qualifizierte Trainerausbildung zu ermöglichen, Equipment für den täglichen Spiel- und Trainingsbetrieb bereitzustellen oder mehrtägige Jugendfahrten zu unterstützen", erklärt Martin Hane, der selbst Vater zweier grün-weißer Nachwuchskicker ist.

Komplettiert wird der Vorstand durch Hanes Stellvertreter Markus Wilczek, Stephan Polplatz (Geschäftsführer), Bernd Völkering (2. Geschäftsführer), Franz Landsberger (Kassierer), Jens Allefeld (2. Kassierer), Uwe Dvorak, Dirk Völkering und Gerd Dupke (alle Beisitzer) sowie Sascha Dupke und Andreas Hüsing (beide Revisoren).

Der Förderverein soll ständig in engem Kontakt zum Hauptverein des TWW um die Verantwortlichen Manfred Chojnicki und Wilhelm Schulte stehen, um langfristige und gegebenenfalls auch kurzfristige Projekte in Angriff zu nehmen. "Der Vorstand wird stets über unsere Aktivitäten unterrichtet sein. Schließlich wollen wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen und unseren Verein voranbringen, indem wir Strukturen und Umfeld kontinuierlich stärken", erklärt Hane die grün-weiße Zielrichtung.

zurück