| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Der Ball rollt digital #024 - TuS-Momente

Heinz-Werner Krause übernahm vor vier Jahren den Staffelstab von "MC"

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Heinz-Werner Krause (vorne, 4.v.l.) und Manfred Chonicki (links daneben) mit dem neuen Fußball-Vorstand.

Freitag, 3. Juni 2016

Eine Ära ging am Freitagabend zu Ende: Manfred Chojnicki, Ehrenamts-Funktionär aus Leidenschaft und seit sechzehn Jahren an der Spitze der Fachschaft Fußball des TuS Westfalia Wethmar, legte in der Jahreshauptversammlung sein Amt nieder und gab das Zepter an seinen Nachfolger Heinz-Werner Krause weiter.

Exakt 50 Mitglieder waren der Einladung in die Gaststätte „Haus Lüggert“ gefolgt und erlebten einen stimmungsvollen und würdigen Abschied ihres Präsidenten: Werner Mennekes, Ehrenvorsitzender des Vereins, und Martin Hane, Vorsitzender der Förder- und Trägervereins, hielten unisono eine ausführliche Laudatio auf das Wirken Chojnickis, der in vielen Positionen beim TWW in Amt und Würden stand. So stieg er 1974 als Hauptgeschäftsführer ein und leitete darüber hinaus viele Jahre die AH-Abteilung. Im Jahre 2000 übernahm er nach der Abspaltung der übrigen Fachschaften das Amt des Vorsitzenden.

Martin Hane überreichte Chojnicki abschließend einen Gutschein über eine dreitägige Fahrt nach Hamburg, eingeladen ist selbstverständlich auch Ehefrau Elke. Im Ausflugspaket enthalten ist unter anderem der Besuch des Musicals „Das Wunder von Bern“. Im Zuge der Neuwahlen wurde schließlich Heinz-Werner Krause zum Nachfolger Chojnickis bestimmt: Das TWW-Urgestein ist seit 1975 im Verein und freut sich auf seine Aufgabe. „Der Sport hat mir von Kindesbeinen an viel gegeben. Der TuS steht seit seiner Gründung für familiäres Miteinander, sportliche Gemeinschaft und Kontinuität. Diesen Gedanken möchte ich weiter pflegen!“, erklärte der 50-Jährige kurz nach seiner Wahl.

Der Stellvertreter bleibt Bernd Völkering, Stefan Wtte übernimmt das Amt des zweiten Vize. Alle anderen Positionen blieben unverändert: Stephan Polplatz (Geschäftsführer), Thorsten Jäger (stv. Geschäftsführer), Ute von Hagel-Jankort (Schatzmesterin) und Anne Grotefels (stv. Schatzmeisterin) bleiben für weitere zwei Jahre im Amt. Komplettiert wird das Vorstandsteam zum einen durch Nicole Witte, die bei der Mitgliederverwaltung mitwirken wird und zum anderen durch die Beisitzer Martin Hane (Recht), Markus Wilczek (Junioren), Sascha Dupke (Reserve-Mannschaften Senioren), Ansgar Felber (Alte Herren), Stefan Mazur (Bauen) und Carsten Jäger, der den neuen Posten „Marketing“ ab sofort bekleidet.

Weitere, vom Vorstand berufene Funktionsträger sind Rolf Nehling (Sportlicher Leiter Senioren), Frank Fischer (Sportlicher Leiter Junioren), Stephan Polplatz (Schiedsrichter-Beauftragter), Thorsten Jäger (Passverwaltung), Manfred Chojnicki (Sportunfälle und PKW-Versicherung), Helmut Jäger und Jürgen Schwarz (Platzkassierung) sowie Markus Wilczek und Bernd Völkering (Internet-Homepage).

Der Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ hatte lediglich ein zentrales Thema: den Bau des neuen Vereinsheims. Martin Hane, Vorsitzender des Träger- und Fördervereins, brachte die Mitglieder auf den neuesten Planungsstand und führte in seinem Bericht aus, dass der Spatenstich für das Vereinsheim nach langen und zähen Verhandlungen endlich im Herbst erfolgen werde. „Wir planen, den Außenbau bis zur Winterpause stehen zu haben, um dann im Winter den Innenausbau zu komplettieren. Das wird ein echtes Schmuckkästchen!“, freut sich Hane bereits jetzt auf das Clubhaus, das auf diversen Bauplänen in Farbe schon bestaunt werden konnte. Man sei auf gutem Wege, alle rechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen und das ein oder andere Hindernis aus dem Weg zu räumen, damit es endlich losgehen könne. „Die Stadt Lünen macht es uns nicht immer leicht, dennoch haben wir nur das eine Ziel im Auge!“, so Hane optimistisch.

zurück