| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Der Auswärtsknoten ist zweistellig geplatzt

3. Mannschaft deklassiert den BSV Heeren II deutlich mit 10:1

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Endlich! Am elften Spieltag der Saison konnte die 3. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar endlich den ersten Auswärtsdreier einfahren. Nach drei Unentschieden und zwei Niederlagen auf fremden Plätzen fegte der TWW schlussendlich den BSV Heeren II deutlich mit 10:1 vom Feld.

Doch fangen wir vorne an: Neben den noch gesperrten Spielern musste die Dritte verletzungsbedingt auf André Schmidt, Balde Alpha Madiou und Niklad Margraf verzichten. Verhindert war zudem noch Baran Günes, Kiki Wandl weiterhin rot-gesperrt. Schon beim Warmmachen signalisierte Felix Jankort, dass sein Einsatz heute fraglich sei. Kurz vor Anpfiff dann die Gewissheit, dass aufgrund von Schulterproblemen der Keeper nicht spielen konnte und somit Marco Heidrich in die Startelf rückte. Alles in allem also keine optimalen Vorzeichen.

Mit wenigen Minuten Verspätung wurde das Spiel dann angepfiffen. Gerade am Anfang fand Wethmar gut ins Spiel und ließ den Ball gut laufen. Nach einer knappen Abseits-Entscheidung ging der Gegner aus Heeren nach acht Minuten jedoch mit 1:0 in Führung. Wethmar brauchte nicht lange, um den Schock zu verdauen. Quasi im Gegenzug versenkte Dominik Voß einen Freistoß zum 1:1-Ausgleich. In den Folgeminuten ging der TuS dann durch Tore von Samed Erikoglu und Fabian Fusten mit 3:1 in Führung.

Nach dem dritten Tor ließen die Gäste dann aber etwas nach, so dass bis zur Halbzeit keine weiteren Tore fielen. Nach dem Wechsel kam die Dritte aber wieder mit sichtlich mehr Spiellust aufs Feld zurück. So brauchte es keine zehn Minuten, in denen Dominik Voß, Robin Jaszmann und Fabian Fusten auf 6:1 erhöhten. Das war der Gnadenstoß für Heeren, das nun sichtlich die Lust an der Begegnung verloren hatte. Bis zum Abfiff konnte Wethmar daher noch auf in der Höhe verdienten Endstand von 10:1 durch Tore von Marcel Westkamp, Sebastian Rabe, Dominik Voß und Jan Gloger stellen.

"Endlich ein verdienter Dreier auch nach einem Auswärtsspiel!", jubelte das Trainerduo Benjamin Thom und Andre Neuhaus. Jetzt heißt es, die Trainingswoche zu nutzen, um an die starke Leistung auch beim nächsten Spiel am kommenden Sonntag zu Hause gegen die Dritte des Königsborner SV 1880/1911 anzuknüpfen.

Abschließend wollte Thom sich auch noch für ein "Bonbon" bedanken. "Ausdrücklich erwähnen möchten wir noch Ibrahim Saado und sein Unternehmen "Parkett Saado" und Tadeus Baran, die unserer Mannschaft Warmmach-Shirts gesponsert haben. Umso schöner, dass wir dies bei ihrem ersten Einsatz heute mit einem Sieg krönen konnten."

Tore: 1:0 (15.), 1:1 (17.) Voß, 1:2 (18.) Erikoglu, 1:3 (34.) Fusten, 1:4 (60.) Fusten, 1:5 (63.) Jaszmann, 1:6 (65.) Voß, 1:7 (70.) Westkamp, 1:8 (78.) Rabe, 1:9 (83.) Voß, 1:10 (88.) Gloger.

zurück