| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Befreiungsschlag im Tabellenkeller

C-Junioren schlagen Hörder SC verdient mit 2:0

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Nach mehr als zwei Monaten ohne Sieg durften die C-Junioren des TuS Westfalia Wethmar endlich wieder über einen Erfolg jubeln. Der Knoten platzte am Samstag ausgerechnet im "Sechs-Punkte-Spiel" gegen den Hörder SC. Die Dortmunder Vorstädter standen vor der Partie auf dem Abstiegs-Relegationsplatz nur knapp hinter der Westfalia - nun sind sie um fünf Punkte distanziert.

"Ich bin super zufrieden. Die Jungs haben es deutlich besser gemacht als zuletzt bei der Niederlage in Hamm. Wir haben völlig verdient gewonnen", sagte Trainer Niklas Rath. Vor allem das Anlaufverhalten gegen den Ball war in den vorderen Mannschaftsteilen klar verbessert, so dass Hörde immer wieder Probleme hatte das Spiel zu eröffenen und Wethmar durch Laufbereitschaft und Zweikampfstärke häufig zu frühen Balleroberungen kam.

Einzig in den Anfangsminuten hatte der HSC mehr vom Spiel, anschließend kämpften sich die Platzherren von Minute zu Minute besser ins Geschehen hinein. Zwar bewegte sich das spielerische Niveau dieser Bezirksliga-Partie eher im Bereich der niedrigen einstelligen Temperaturen am Samstag, dennoch war Wethmar der unbedingte Wille anzumerken, den Gegner in der Tabelle keinesfalls vorbeiziehen lassen zu wollen.

Gefährlich wurden die Grün-Weißen fast ausschließlich nach Freistößen aus dem Halbfeld, die die robust spielenden Hörder in der großer Anzahl verursachten. Die beste Möglichkeit hatte Steffen Beling, als ihm ein abgefälschter Ball am Fünfmeterraum vor die Füße fiel, der Linksverteidiger aber deutlich verzog.

Nach dem Wechsel setzte Wethmar auch spielerisch erste Akzente. So tauchte Jason Jäger frei vor dem Tor auf, legte den Ball allerdings etwas überhastet am linken Pfosten vorbei und auch Lukas Knoke hatte eine gute Möglichkeit.

Die Führung fiel dann allerdings trotzdem nach einem ruhenden Ball. Einen Freistoß von Jan Richter von der linken Seite verlängerte Steffen Beling (Foto) mit dem Kopf ins Netz. (59.).

So war Hörde nun gezwungen in der Schlussphase alle nach vorne zu werfen. Die Dortmunder Vorstädter bauten tatsächlich etwas Druck auf, kamen durch die vielbeinige Wethmarer Defensive aber weiterhin kaum zum Abschluss. Die größte Möglichket war ein Aluminiumstreichler.

Die letzten neun Minuten mussten die Hörder in Unterzahl absolvieren, nachdem ein Verteidiger einen Konter der Wethmarer mit einem Foul an Knoke äußerst unsanft beendet hatte. Konnte der HSC diesen Schnellangriff auf Kosten eines Platzverweises noch stoppen, gelang dies in der Nachspielzeit nicht mehr, so dass Jason Jäger auf Vorlage von Knoke leichtes Spiel hatte, den Ball aus 18 Metern ins verwaiste Gehäuse einzuschieben.

"Der Sieg kam genau zur richtigen Zeit, großes Lob an die Mannschaft", sagte Trainer Niklas Rath, der gemeinsam mit seinen Schützlingen am kommenden Wochenende nun nicht mit dem ganz großen Druck bei Tabellenführer SuS Olfen antreten kann.

Wethmar: Sikora, S. Beling, Gabel, T. Beling, Berka (56. Wolter), Knoke, Richter, Grohs, Stiller (56. Stephan), Jäger.

Tore: 1:0 S. Beling (59.), 2:0 Jäger (70+2).

Die A-Junioren konnten am ersten Adventswochenende nicht gegen den Abstieg punkten. Ihr Spiel auf Naturrasen bei der  JSG Lippstadt/Overhagen fiel aus und wurde vom Staffelleiter für den 18. Februar bereits neu angesetzt.

zurück