| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

B-Junioren starten ins Bezirksliga-Abenteuer

Nowak-Team empfängt am Sonntag (11 Uhr) die JSG Schwaney/Egge

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Die Vorbereitungszeit ist vorbei und es geht wieder um Punkte, wenn die B-Junioren des TuS Westfalia Wethmar am Sonntag (Anstoß 11 Uhr, Sportanlage am Cappenberger See) die JSG Schwaney/Egge zum Duell zweier Aufsteiger am ersten Spieltag der Bezirksliga auf heimischen Kunstrasen empfangen.

Die JSG Schwaney/Egge ist für die Westfalia komplettes sportliches Neuland und hat auch schon ein Pflichtspiel im Kreispokal absolviert, zog allerdings gegen SF BW Paderborn nach Elfmeterschießen den Kürzeren. Das einzige Vorbereitungsspiel konnte die JSG dafür für sich entscheiden. Wethmar hingegen ist noch ohne Pflichtspiel, da das erste Spiel im Kreispokal erst am 18. September ansteht. „Das wird am Sonntag eine interessante Herausforderung werden. Schwaney/Egge nur anhand der bisherigen Ergebnisse einzuschätzen, könnte böse ins Auge gehen. Die JSG wird uns am Sonntag alles abverlangen, wir wollen aber unser Spiel aufziehen und die drei Punkte am Cappenberger See behalten“, gibt Trainer Daniel Nowak die Marschroute für Sonntag vor.

Mit einem runderneuerten 24 Mann starken Kader – lediglich acht Spieler gehörten der Aufstiegs-Mannschaft an – wird es erst einmal vorrangig darum gehen, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. „Das Ziel lautet, den Klassenerhalt frühestmöglich unter Dach und Fach zu bringen. Wir möchten nicht bis zum Schluss zittern. Wenn die Klasse gesichert ist, wäre ein Platz im gesicherten Mittelfeld dann natürlich toll!“, sagt Nowak. Die Mannschaft arbeitete in der Vorbereitungsphase sehr intensiv, holte sich in vielen Trainingseinheiten, Testspielen, einem Trainingslager in Rheine sowie mannschaftlichen Aktivitäten nicht nur im fußballerischen Bereich den nötigen Feinschliff. „Die Jungs haben allesamt überragend mitgezogen. Die Stimmung ist hervorragend, wir sind ein richtiges Team. Da setzt sich jeder für jeden ein. Das kann in einigen Spielen auch die letzten Prozentpunkte aus den Jungs herauskitzeln“, so Nowak.

Im Trainingslager stand, neben dem fußballerischen Aspekt, vor allem der Zusammenhalt im Vordergrund. Neben vier Trainingseinheiten, bei denen Teamspiele den Kernpunkt bildeten, sorgten verschiedene Veranstaltungen – wie Bogenschießen und ein Besuch im Freibad – sowie gemeinsame Abende mit Karaoke-Singen und einer Party auf dem Gang, für drei rundum gelungene Tage, an die alle Beteiligten gerne zurückdenken. „Die Teambuilding-Aspekte waren toll. Wir versuchen dadurch, noch mehr und besser miteinander zu kommunizieren“, sagt Kapitän Tom Beling über das Trainingslager. „Auch die gemeinsamen Abende waren klasse. An die Party auf dem Flur bis spät in die letzte Nacht werde ich mich gerne erinnern“, ergänzt sein Stellvertreter Jason Jäger. Über eines waren sich beide schnell einig: „Das Trainingslager war echt toll und hat uns als Team zusammengeschweißt. Die besten Freunde untereinander, aber auch Jung- und Altjahrgänge.“

Am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft zum Abschluss der Vorbereitung mit zwei Testspielerfolgen gegen den FSV Witten (5:2) und GS Cappenberg (3:0) noch einmal Selbstvertrauen tanken. Dabei zeigten die Grün-Weißen gerade gegen Bezirksligist Witten eine starke Leistung mit ansehnlichen Spielzügen. „Gegen Witten haben wir eine der besten Leistungen der Vorbereitung gezeigt. Wir sind nach zweimaligem Rückstand zurückgekommen, das spricht für unseren Zusammenhalt“, freut sich Beling und ergänzt abschließend: „Wir freuen uns, dass es ab Sonntag endlich wieder um Punkte geht!“

zurück