| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

B-Junioren peilen auch in Lohauserholz einen Dreier an

C1-Jugend müssen am spielfreien Wochenende eine Pause einlegen

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Nach dem Auftaktsieg auf heimischer Anlage am letzten Wochenende steht für die B1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar am Sonntag das erste Auswärtsspiel beim TuS Germania Lohauserholz-Daberg der Saison auf dem Plan. Für die Jungs vom Cappenberger See geht es dann auf Rasen auf ungewohntem Geläuf zur Sache.

„Letztlich ist es egal, auf welchem Untergrund wir spielen. Auf einem guten Rasenplatz macht das Fußball spielen immer Spaß“, sagt Trainer Daniel Nowak, der davor warnt, Lohauserholz auf die leichte Schulter zu nehmen. „Lohauserholz hat gegen Rhynern nur knapp verloren. Und auch wenn es mit Sicherheit nicht mehr die größte Aussagekraft besitzt, sollte es Warnung genug sein, dass wir in der letzten Saison beide Spiele gegen Lohauserholz verloren haben. Beide Mannschaften haben sich aber verändert. Und wir wissen auch, was wir können. Von daher ist es klar, dass wir mit der optimalen Punktausbeute nach Wethmar zurückkehren wollen, auch wenn es nicht einfach werden wird.“

Der 2:0-Sieg gegen den SuS Kaiserau II war für den TuS ein ordentlicher Start in die neue Saison. Nach den vielen deutlichen Ergebnissen in der Vorbereitung musste sich Wethmar mal wieder mit einem knapperen Ergebnis zufriedengeben. Für Nowak war das allerdings kein Problem und dämpft auch die Erwartungen an sein Team: „Niemand braucht zu glauben, dass wir die ganze Liga auseinanderschießen. Wir schauen von Spiel zu Spiel, wollen uns stetig weiterentwickeln. Dafür müssen wir aber immer unsere 100 % auf den Platz bringen, dürfen nicht einen Deut nachlassen.“

Die personelle Lage bei Wethmar könnte kaum besser sein, so fallen am Sonntag lediglich die Langzeit-Verletzten Mattis Kühlkamp und Jan Richter sicher aus. „Wir werden mit einem 18-Mann-Kader nach Hamm fahren. Wie der genau ausschaut, entscheidet sich nach der Abschlusseinheit am Freitag“, so Nowak.

Die C1-Junioren sind nach der knappen Auftaktniederlage gegen den Hombrucher SV III am kommenden Wochenende zum Zuschauen gezwungen, da die Grün-Weißen in der 13er-Gruppe bereits am 2. Spieltag das spielfreie Wochenende erwischt haben. „Das ist natürlich alles andere als optimal. Nach unserem ganz guten Auftritt vom letzten Wochenende hätten wir gerne erneut gespielt“, sagt Co-Trainer Daniel Nowak.

So steht für die Jungs vom Cappenberger See am Samstagabend dann eine Teamveranstaltung auf dem Plan, bevor es am Dienstagabend mit dem Pokalspiel beim VfK Weddinghofen weitergeht. „Sich mal abseits des Fußballs zu treffen, ist auch ganz schön und wir werden dabei sicher auch unseren Spaß haben“, so Nowak.

zurück