| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

Aufstiegshoffnung lebt

D-Junioren feiern wichtiges 3:0 gegen Firtinaspor Herne II

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Im zweiten Aufstiegsspiel ging es für die D1-Junioren des TuS Westfalia Wethmar nach der Auftaktklatsche darum, ein anderes Gesicht zu zeigen. Gegen Firtinaspor Herne II sollte dies in beachtlicher Form gelingen, denn mit einem 3:0 wahrte der TuS die Chance auf den Ausgleich.

Die Hausherren hatten mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen, zeigten aber von Beginn eine gute Körpersprache. Herne kam ebenfalls ordentlich in die Partie und spielte sich immer wieder kleinere Chancen heraus. Aber auch Wethmar tauchte immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Nach dem Anfangselan baute Herne jedoch mehr und mehr ab, was der zielstrebigen und forschen Spielweise der Hausherren geschuldet war.

Bis zur 18. Minute vergaben Dobra, Vollmer und Hocevar beste Möglichkeiten, doch dann fasste Dobra sich aus zwanzig Metern ein Herz und setzte das runde Leder mit links unhaltbar ins Tor. Ein Brustlöser für alle TuS-Freunde, Herne wirkte geschockt und versuchte es fast nur noch über lange Bälle. Doch dies spielte den Hausherren in die Karten. Wethmar stand sicher, fing die weiten Pässe locker ab und hätte bis zur Pause mit fünf Toren führen müssen.

In der zweiten Halbzeit setzte der Gastgeber nach: Wethmar blieb physisch wie psychisch die wachere und bessere Mannschaft. Das Herner Tor geriet unter Dauerbeschuss, aber trotz weiterhin hochkarätiger Chancen bedurfte es beim 2:0 mehr Glück als Verstand, als Hocevar die Vorentscheidung erzielte. Nach einer überragenden Koproduktion von Dobra und Vollmer, legt Vollmer den Ball mustergültig auf Hocevar. Der traf aus einem Meter nicht das leere Tor, sondern den Pfosten. Erst im nachschuss erfolgte die Belohnung.

Firtinaspor wurde noch einmal etwas aktiver, doch die Westfalia ließ sih den Sieg nicht mehr nehmen, denn in der 45. Minute setzten die Grün-Weißen den Knockout für Herne, als Vollmer im Gewühl den Ball ins Tor stocherte. Dies bedeutete dann das wohl vorzeitige Aus für Herne im Kampf um die Bezirksliga, während die Westfalia ihre Hoffnungen weiter aufrecht erhält. Am Samstag geht es dann nach Weitmar. Dort gilt es mindestens einen Punkt zu entführen.

zurück