| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Startseite

"Tower" Jankort sorgt für das Tor des Tages

1. Mannschaft siegt verdient gegen den FC Roj mit 1:0

Veröffentlicht von TuS Westfalia Wethmar e.V.
Startseite >>

Durch ein 1:0 (0:0) gegen das Tabellenschlusslicht FC Roj machte die 1. Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar am Sonntag einen weiteren Schritt in die richtige Richtung.

Trainer Andreas Przybilla war sehr erleichtert. „Wir waren uns schon vor dem Anpfiff über die Bedeutung der Partie bewusst“, erklärte der Coach, der sich zusammen mit der grün-weißen Fan-Schar über eine späte Erlösung freuen durfte, als ein seit Wochen konstant stark aufspielender Youngster sich und seine Farben belohnte.

Knapp zehn Minuten vor dem Ende nämlich fasste sich Lukas Jankort ein Herz und jagte das Leder im Fallen aus knapp 20 Metern unter die Querlatte – 1:0! „Es kommt nicht von ungefähr, dass Lukas dieses Tor erzielt“, lobte Przybilla. „Wenn man immer wieder so viel investiert und Woche für Woche Dinge aufsaugt und sich weiterentwickelt, ist das die logische positive Konsequenz.“ So avancierte der Innenverteidiger also zum „Mann des Tages“, zumal er mit seinem Defensivverbund die Schlussphase „zu Null“ nach Hause verteidigte.

Zuvor hatte die Westfalia allerdings zwei Mal richtig Glück gehabt, da die Gäste – im ersten Spiel nach der Trainer-Rückkehr des Ex-Wethmarers Manuel Lorenz – im zweite Abschnitt mächtig Druck gemacht und beste Einschussgelegenheiten ausgelassen hatten. „Mit Beginn der zweiten Halbzeit hat uns Roj extrem hoch angelaufen, das hat uns überrascht“, räumte Wethmars Coach ein. Glücklicherweise hielt einmal mehr Keeper Fischer seinen Kasten sauber, sodass die Westfalia einen klar verdienten Sieg einfuhr, auch wenn der spielerische Glanz über weite Strecken fehlte.

Denn in der ersten Halbzeit war der TuS das eindeutig spielbestimmende Team: Die Gäste zeigten sich schwer beeindruckt und standen unter extremen Beschuss, allerdings schafften es die grün-weißen Angreifer nicht, eine der vier Hundertprozentigen zu verwerten. „Da müssen wir wieder einmal kaltschnäuziger sein und die richtige Entscheidung treffen“, bemängelte Przybilla. So blieb es letztlich „Tower“ Jankort in der Schlussphase vorbehalten, die Punkte fünf bis sieben der laufenden Saison festzumachen.

Tor: 1:0 (82.) Jankort. 

zurück