| zum Kontakt | Seite empfehlen | Seitenfehler melden | Sitemap | zum Impressum | zum Disclaimer |
Junioren > Jugendkonzept

Fast 700 Personen spielen aktuell beim TuS Westfalia Wethmar am Cappenberger See Fußball. Ein Großteil davon, nämlich etwa 380, sind Kinder und Jugendliche.

Um jedes grün-weiße Nachwuchstalent möglichst optimal zu fördern und fordern, hat sich der Verein mit dem Start in die Saison 2013/14 ein neues Jugendkonzept auferlegt, nachdem sich ab sofort alle Trainer, Betreuer und Vereinsverantwortlichen verpflichten zu handeln.

"Wir hoffen mit diesem Konzept unseren Verein einfach noch mal einen Schritt nach vorne zu bringen und jeden Spieler kontinuierlich weiterentwickeln zu können", sagt Jugendleiter Bernd Völkering, der von der neuen Philosophie der Wethmarer Nachwuchsarbeit komplett überzeugt ist: "Es wird vielleicht einige Wochen dauern, bis alle - und damit meine ich Trainer, Verantwortliche, Spieler sowie Eltern - das neue Konzept verinnerlicht haben. Nach dieser Anlaufphase wird das Arbeiten für die Trainer aber perspektivisch sicherlich einfacher und auch unsere Jugendlichen werden bei den Einheiten und Spielen noch mehr Spaß haben und sich zudem stetig steigern."

Erarbeitet wurde das Konzept vom Jugendvorstand der Westfalia, in Zusammenarbeit mit den Trainern der ersten Mannschaft sowie der U23. "Schließlich ist ja auch eines unserer Ziele, dass auch der Seniorenbereich noch stärker von einer gezielten Nachwuchsförderung profitieren soll, deshalb ist es ganz wichtig eine einheitliche Spraceh zu sprechen", so Völkering.

Auch Alexander Lüggert, Coach der Bezirksliga-Ersten und im Jugendbereich des VfL Bochum aktiv, hält große Stücke auf das Konzept: "Ohne geht es in einem solch großen Verein wie Wethmar gar nicht mehr. Wenn wir jetzt noch die nötige Geduld mitbringen, werden wir die Früchte mittelfristig reichhaltig ernten."

 

Wie das Konzept im Detail aussieht, könnt Ihr HIER NACHLESEN!!!